21.03.16 10:53 Uhr
 1.093
 

NASA: Zwei große Kometen nähern sich der Erde

Anfang dieser Woche rasen zwei große Kometen in astronomisch gesehen knappen Abstand an der Erde vorbei. Der erste am Montag "P/2016 BA14", er hat etwa 100 Meter Durchmesser. Zuletzt kam ein Komet der Erde 1770 so nah. Danach folgt am Dienstag mit 230 Meter Durchmesser "252P/Linear".

Die beiden Kometen die in 3,5 bzw. 5,3 Millionen Kilometer Entfernung an der Erde vorbeirasen, erscheinen laut NASA nicht zufällig gemeinsam. Da sie auf fast identischer Bahn unterwegs sind, schließen Astronomen daraus, dass es sich um Bruchstücke eines größeren Kometen handeln könnte.

Weitere Beobachtungen sollen in den kommenden Tagen Aufschluss über Herkunft und das Material der Kometen geben. Kleinere Bruchstücke der Himmelskörper könnten gegen Ende des Monats die Erde als Sternschnuppenregen treffen.


WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Erde, zwei, Anflug
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2016 11:19 Uhr von KaiserackerSK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich nur kleine Bruchstücke. Wenn 2 solche Brocken so „relativ“ knapp an der Erde vorbei ziehen, könnten auch weitere mit den Sternschnuppen reisen.
Kommentar ansehen
21.03.2016 11:29 Uhr von Alter Mann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zielschießen?
Kommentar ansehen
21.03.2016 11:39 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist immer noch 10 facher Erde-Mond Abstand.
Aber 100 bzw 230m ist auch schon ne nette Größe.

Mal sehen ob es wirklich einen Mutter Kometen gibt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?