21.03.16 10:23 Uhr
 1.360
 

Eschweiler: Hanfplantage in Flammen

In Eschweiler-Hastenrath stand gestern eine Hanfplantage in Flammen. Die Hanfplantage soll sich im Gebäude einer ehemaligen Videothek befunden haben.

Die Feuerwehr war mit neun Löschzügen und einem Großaufgebot vor Ort. Da immer neue Glutnester entstanden war die Feuerwehr bis zum Montagmorgen im Einsatz.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt an der Hanfplantage vermutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eschweiler, Hanfplantage, Flammen
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2016 10:23 Uhr von Klopfholz
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird ja eine schöne Wolke über der Stadt liegen. Die Feuerwehr rät die Fenster weit geöffnet zu lassen und tief einzuatmen:)
Kommentar ansehen
21.03.2016 10:44 Uhr von alter.mann
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
"Blutnester" sind das gefährlichste am hanf.

;o)
Kommentar ansehen
21.03.2016 10:49 Uhr von tom_bola
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@alter.mann

Das ist eine spezielle fleischfressende Sorte.^^
Kommentar ansehen
21.03.2016 11:10 Uhr von Club27
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas stimmt einen traurig.
Kommentar ansehen
21.03.2016 11:38 Uhr von Der_Zweite
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Großaufgebot , soso. Wollte jeder was von haben :)
Kommentar ansehen
21.03.2016 11:40 Uhr von GroundHound
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Neiiiiiin! Was für ein Drama. Das gute Gras .....
Kommentar ansehen
21.03.2016 12:35 Uhr von Christian83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso wid man darüber nicht sofort informiert.

Hätte natürlich sofort die "giftigen Dämpfe" bekämpft !!!
Kommentar ansehen
21.03.2016 12:59 Uhr von Der_Zweite
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Gras rauchen als Heuschnupfen.
Kommentar ansehen
21.03.2016 13:51 Uhr von tom_bola
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.03.2016 14:51 Uhr von superhuber
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich immer traurig wenn Lebewesen wie Pflanzen so sinnlos getötet werden.

Dennoch hat die Feuerwehr wohl gleich richtig reagiert und nochmal alle verfügbaren Kräfe zusammengerufen welche dann gaaaanz lange gelöscht haben - vermutlich sogar in mehreren Schichten und unter Einsatz ihres Lebens!!!

Ein unbekannter Feuerwehrmann sagte mit vom Qualm stark geröteten Augen, dass er noch tage hätte weiter löschen können.
Kommentar ansehen
21.03.2016 15:22 Uhr von kspott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Verschwendung.
Kommentar ansehen
21.03.2016 15:23 Uhr von floriannn
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wer es einatmet kann an einer Psychose erkranken! Stellt euch vor Kinder atmen dieses Gift ein!
Kommentar ansehen
21.03.2016 16:55 Uhr von Luxemburg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
floriannn , das warst doch du "Wer es einatmet kann an einer Psychose erkranken! Stellt euch vor Kinder atmen dieses Gift ein! "

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?