20.03.16 16:38 Uhr
 1.683
 

Crystal Meth breitet sich immer weiter aus

Unzurechnungsfähig und unberechenbar. So beschreibt Oberärztin Kirsten Meyer vom Bereich Suchtmedizin im Klinikum Schwabing die Meth-Abhängigen, die zu ihr kommen. Inzwischen sei jeder zehnte ihrer Patienten abhängig von der Substanz, die auch Volker Beck konsumiert haben soll.

Inzwischen übertreffe der Meth-Konsum sogar den von Kokain und Heroin zusammen. Nicht zuletzt deshalb, weil es ungleich billiger sei - nur etwa ein Drittel so teuer wie Kokain. Dabei sei die Behandlung da wesentlich einfacher. Mit Kokain-Patienten könne man wesentlich besser und schneller arbeiten.

Bei Crystal Meth dauere es Wochen, bis das Denken wieder halbwegs funktioniere. Dies sei bei keiner anderen Droge so schlimm. "Ich weiß nicht, wie viele Menschen noch zugrunde gehen müssen, bis dieser Hype vorbei ist", so die Oberärztin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung, Sucht, Crystal Meth, Drogenbekämpfung, Unzurechnungsfähigkeit
Quelle: tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Bauarbeitern wird angeblich Crystal Meth verabreicht
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Arbeiter Crystal Meth nehmen
"Mit Crystal Meth zur Traumfigur": Satire-Veranstaltungen fluten Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2016 17:05 Uhr von Biblio
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
""Ich weiß nicht, wie viele Menschen noch zugrunde gehen müssen, bis dieser Hype vorbei ist", so die Oberärztin."

So viele wie nötig. Wer am Leben nicht teilnehmen will, den sollte man sterben lassen. Wer am Leben nicht teilnehmen lässt, auch.
Kommentar ansehen
20.03.2016 17:08 Uhr von c0ban
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Darwin lässt grüßen...
Kommentar ansehen
20.03.2016 17:30 Uhr von michel29
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Naive Frage: wer bezahlt die Behandlung, da meiner Meinung nach der Patient die Behandlung selbst verursacht hat..?!!!!
Kommentar ansehen
20.03.2016 17:47 Uhr von Asalin
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn sogar Politiker in der SED damit dealen dann wunderts doch nicht.

Brot und Spiele das wussten schon die Leutchen in Rom vor 2000 Jahren.
Kommentar ansehen
20.03.2016 18:03 Uhr von BoltThrower321
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Früher gab es genügen Kampagnen wo die Turtels, Transformers und sonstige Helden sich gegen Drogen aller Art ausgesprochen haben...

...und heute?

Nichts dergleichen, stattdessen sind "Idole" heute eher der schrecken von damals.
Personen wie Miley Cyrus, Conchita Wurst usw. nimmt niemand ernst.
Kommentar ansehen
20.03.2016 19:31 Uhr von mort76
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2016 20:29 Uhr von dr-snuggles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wer den scheiß nimmt, der ist doch selber schuld. niemand kann sagen er habe nicht gewusst was das für ein dreckszeug ist...
nicht das andere chemische substanzen gesund wären, aber man hat ja die wahl zwischen verschiedenen sachen, und da gibt es weitaus weniger schlimme drogen...

sollen se nehmen und dran krepieren, aber schnell, das sie nicht soviel geld kosten.
Kommentar ansehen
20.03.2016 22:09 Uhr von Atze2
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Bast B

er meint die "Ossis".....ist unterste Schublade....Meth ist auch in München ein Problem, hat die Kokain-Schickeria abgelöst, aber damit brauchst einem der von nix, aber gar nix, ne Ahnung hat gar nicht kommen. Meth, in den USA schon seit jahren ein riesiges Problem, kommt jetzt bei den oberen 10.000 an, ich tippe auf 5 Jahre, dann haben wir auch die Meth-Nutten an jeder Ecke
Kommentar ansehen
20.03.2016 23:51 Uhr von Phoenix3141
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach mich jetzt mal unbeliebt, aber muss man sowas überhaupt behandeln? Wer dumm genug ist, sich das Zeug freiwillig in die Blutbahn zu pumpen, der hat seinen Standpunkt nach Darwin doch eigentlich mehr als deutlich zum Ausdruck gebracht, oder?
Kommentar ansehen
21.03.2016 08:33 Uhr von mike1111
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wissen wir ja und nach den beschriebene Nebenwirkungen paßt dies auch in den letzten bekannt Fall im Bundestag.

"Bei Crystal Meth dauere es Wochen, bis das Denken wieder halbwegs funktioniere."

Dies erklärt vieles!!!

Aber wer bitte zerstört das schon Wenige im Kopf durch solche Drogen.
Kommentar ansehen
21.03.2016 16:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stört mich bei den Grünen nicht.
Von denen kann jeder gerne ein Kilo Meth zu sich nehmen.
Kommentar ansehen
21.03.2016 18:07 Uhr von Schlechtmensch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sitzt das Meth-Opfer eigentlich immer noch im Bundestag?
Kommentar ansehen
21.03.2016 18:09 Uhr von itzamna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ganz so einfach isses nicht, dass man sagen kann, dass alle wissen was sie sich da rein fahren.

Meth wird oft genug zu Schleuderpreisen angeboten und ist damit beliebt zum Strecken von anderen Substanzen!

Genauso gibt es soo viele Szenenamen, dass man mitunter erst viel zu spät checkt was man sich da reinzieht.

Klar, wer sich bewusst dazu entscheidet, dem kann man einen gewissen Lebenswillen absprechen, aber pauschalisieren kann man hier nicht!
Kommentar ansehen
22.03.2016 20:49 Uhr von mace_windu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist ganz einfach zu bekämpfen.
NEHMT KEINE DROGEN. EGAL WELCHEN SCHEISS.
Mit Drogen verdängt ihr nur die Probleme und Sorgen. Die kommen dann mit dem Ansturz um so heftiger zurück.
Kommentar ansehen
18.04.2016 17:10 Uhr von mace_windu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durch Rauchen zerstörte Lungen auf Zigarettenpackungen aber keiner zeigt öffentlich was Drogen mit Menschen anstellen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Bauarbeitern wird angeblich Crystal Meth verabreicht
Nordkorea: Kim Jong-Un lässt Arbeiter Crystal Meth nehmen
"Mit Crystal Meth zur Traumfigur": Satire-Veranstaltungen fluten Facebook


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?