20.03.16 15:28 Uhr
 237
 

Spanien: Busunglück - 14 Erasmus-Studenten gestorben

Ein voll besetzter Bus, mit Austauschstudenten des Erasmus-Programms, verunglückte im Norden Spaniens. 14 der 57 Insassen starben und mehr als 40 wurden verletzt.

Die Nationalität der Opfer steht noch nicht fest. Sie waren alle Erasmus-Studenten und deshalb aus vielen verschiedenen Ländern. Der Bus brachte sie gerade nach Barcelona.

Der Busfahrer habe laut Bericht auf der Autobahn die Gewalt über das Fahrzeug verloren. Darauf folgend durchstieß der Bus die Mittelleitplanke und kollidierte mit anderen Fahrzeugen.


WebReporter: milly26
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Busunglück, Erasmus, Austauschstudenten
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?