20.03.16 13:56 Uhr
 449
 

Anwalt des Paris-Attentäters will französischen Staatsanwalt verklagen

Einer der vermeintlichen Drahtzieher der Attentate von Paris, Salah Abdeslam, hatte gestern ausgesagt, dass er sich beim Stade de France in die Luft sprengen wollte - und es dann doch nicht tat. Dies jedenfalls erklärte der französische Staatsanwalt François Molins.

Nun will der Verteidiger Abdeslams, Sven Mary, den Staatsanwalt wegen Geheimnisverrats anzeigen. Er wolle es nicht hinnehmen, dass dieser Aussagen seines Mandanten öffentlich gemacht habe, hieß es. "Ich kann nicht einfach darüber hinweggehen", so Mary.

Am nächsten Montag wolle er entsprechende Schritte einleiten. Der nächste Gerichtstermin für den am Freitag verhafteten mutmaßlichen IS-Terroristen ist für den kommenden Mittwoch angesetzt. Abdeslam wehrt sich derzeit gegen eine Auslieferung an die französische Gerichtsbarkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Anwalt, Staatsanwalt
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brachstedt: Zwei junge Männer missbrauchen 13-Jährige sexuell und foltern sie
"The Mummy": Schauspieler Aharon Ipalé (74) ist gestorben
Madrid: Prostituierte sollen mit Stipendien von der Straße geholt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2016 14:03 Uhr von RandyMarsh
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Durch die Aussage eines gestörten Attentäters eine Anklage erheben, um sich persönlich zu bereichern. Was für ein ekelerregender Typ, dieser Anwalt.

[ nachträglich editiert von RandyMarsh ]
Kommentar ansehen
20.03.2016 15:19 Uhr von knuddchen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Attentäter haben keine Rechte! Das sind Monster!
Kommentar ansehen
20.03.2016 17:20 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ahja und wieder beweist ihr, dass euch die Rechtsstaatlichkeit am A... vorbei geht, wenn es euch in den Kram passt

wie immer man es dreht und wendet: der Staatsanwalt hat aus laufenden Ermittlungen Informationen an die Presse gegeben um in der Öffentlichkeit ein bestimmtes Bild zu erzeugen

dass hat mit Rechtsstaatlichkeit nichts zu tun!!

aber wen interressiert schon Recht und Gesetz, wenn es um einen Terroristen geht

wir sind ja schließlich die Guten und Recht und Gesetz gilt nur für alle anderen ...

was mich viel mehr stört ist: er wurde in Belgien verhaftet und soll in Belgien wegen verschiedener Straftaten angeklagt werden

trotzdem wollen ihn die Franzosen unbedingt ausgeliefert bekommen, zu Anfang hieß es nur zum Verhör, da brauch man den aber nicht ausliefern, da schickt man seine Ermittler und gut ist

und warum können sie sich nicht einigen den gemeinsam anzuklagen? erst ein Prozess in Belgien, dann in Frankreich und anschließend darf er beide Strafen verbüßen

liefern ihn die Belgier aus, wird er nur in Frankreich angeklagt und alle Straftaten in Belgien bleiben ungesühnt
Kommentar ansehen
21.03.2016 00:39 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB

Das Problem an einem Rechtsstaat ist, das genau diese Scheiße verteidigt werden muss.

Leider in diesem Fall.

Ich hätte Ihn lieber den Angehörigen der Verstorbenen überlassen.

Unter der Voraussetzung das es schööööön lange dauert.
Kommentar ansehen
21.03.2016 01:03 Uhr von auru
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Anwalt gewinnt in dieser Eigenschaft bei jedem Prozess. Wenn nur das Geld stimmt macht es denen auch nichts, wenn Blut daran klebt. Da vom Attentäter kein Geld kommt, zahlt alles der Steuerzahler.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Parteien beziehen Stellung gegen die AfD
USA: Weiße Kids im Schwimmbad sind "Cool", farbige "Not Cool"
Litauen: Alter Fluchttunnel unter ehemaligem Konzentrationslager Ponar entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?