20.03.16 13:33 Uhr
 403
 

Trotz Merkels Türkei-Pakt: Flüchtlingszustrom hält an

Seit Mitternacht gilt der neue Pakt zwischen der Türkei und der EU. Flüchtlinge, die illegal in die EU wollen, müssen von der Türkei zurückgenommen werden. Eine Abschreckung ist dies jedoch offenbar nicht. Vergangene Nacht kamen 875 Asylbewerber aus der Türkei nach Griechenland.

Erst am Vortag waren noch 1.498 Flüchtlinge übergesetzt, am Freitag 670 und am Donnerstag 239. Die Zahlen halten also weiterhin konstant an. Auch die Asylbewerber selbst räumen ein, sich nicht beirren lassen zu wollen. Sie würden auf eine Wiederöffnung der Balkan-Route hoffen.

Eine 17-Jährige aus Aleppo sagte dazu: "Wir müssen zu unserem Vater in Deutschland". Sie und ihre Familie hätten angenommen, dass nach dem Türkei-Gipfel alle nach Norden durchkämen. Nun sitzen sie wie 12.000 andere in Idomeni fest. Insgesamt warten laut Krisenstab in Griechenland 48.141 Flüchtlinge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Pakt, idomeni
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Wie Politiker jetzt für mehr Sicherheit sorgen wollen
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
BKA präsentiert das Surface Web

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2016 13:51 Uhr von RandyMarsh
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Und was passiert bitte mit diesen zigtausend Flüchtlingen, wenn die Balkanroute wieder geöffnet wird?
Müssen die dann wieder in die Türkei oder lässt man sie Richtung Deutschland weiterreisen?

Es glaubt ja wohl niemand, dass die Türkei auf einen Schlag 48.000 Flüchtlinge + X zurücknehmen wird.

[ nachträglich editiert von RandyMarsh ]
Kommentar ansehen
20.03.2016 14:16 Uhr von Gothminister
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ob mit oder ohne diese üblen Sultaninen-Pakt:
Es stand und steht diesen Wohlstandsforderern jederzeit vollkommen frei umzukehren. Niemand wird gezwungen oder festgehalten vor der geschlossenen Grenze zu verweilen bzw. sich dorthin auf den Weg zu machen.

Und der 17-jährigen aus Aleppo ist zu sagen: Der Familiennachzug ist ausgesetzt. Die zweijährige Frist vor der Grenze abzuwarten ist nicht zielführend. Vielleicht erklärt sich ja der Vater bereit ein Treffen in der Türkei zu arrangieren?
Kommentar ansehen
20.03.2016 15:02 Uhr von Imogmi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gothminister
das mit der 17-Jaährigen hat vlt. auch einen anderen Grund,
kann ja sein das sie bald 18 wird, dann ist es "Essig" mit Familiennachzug.
Ansonsten stimme ich dir voll zu.
Es würde mich auch interessieren wohin die Flüchtlinge gekommen sind die von der deutschen marine aus dem Meer gefischt wurden, die Türkei hat diese ja nicht zurück genommen ; kann sein das die über Umwegen schon hier sind.
Auch wird nichts mehr berichtet wie viele Flüchtlinge über die deutsche Grenze eingereist sind, gar keine kann ich fast nicht glauben.
Kommentar ansehen
20.03.2016 15:24 Uhr von hochwasserpeter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ja alles nicht sein.
Merkel hat Versprochen alles wird gut.

Also haltet euch auch daran,und freut euch das alles wieder gut wird.
Kommentar ansehen
20.03.2016 16:28 Uhr von creek1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Merkels Türkei-Pakt sieht vor das die Türken nur Flüchtlinge zurücknehmen, die nach dem 19.März in Griechenland angelangt sind.
Die 40.000 die schon in Griechenland sind, darf Griechenland dann gerne behalten.
Im Endeffekt werden demnächst Tausende Syrer nach Deutschland eingeflogen werden, weil kaum ein europäisches Land Flüchtlinge aufnehmen will und diese dank der Sozialleistungen Deutschlands eh nur ins gelobte Land wollen.
Kommentar ansehen
21.03.2016 02:51 Uhr von Bodensee2010
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem sich merkel von der türkei hat erpressen lassen , oder sollte man sagen nachdem sich die eu dank merkel von der türkeierpressen lassen muss wird in den nächsten wochen wohl folgendes passieren

unsere bahnhofsklatscher dürfen sich bald wieder mit luftballons und teddybären an den bahnhöfen einfinden schliesslich wird sich die eu und vor allem in erster linie deutschland bald kaum noch dagegen wehren können das die ganzen wirtschaftsflüchtlinge hier eintreffen werden

denn schliesslich werden in den flüchtlingscamps bereits gut gefällschte pässe verkauft ( darüber hat sogar vor einigen tagen unsere polittreue presse berichtet )

das heisst im umkehrschluss noch mehr allein reisende männer ( frauen achtet auf eure armlänge ) noch mehr analphabeten die unsere regierung uns als " facharbeiter " verkaufen wird ( facharbeiter für eigentumsübereignung ist bei denen wohl auch ein beruf )
noch mehr ghettos in deutschen grosstätten in denen man kaum noch deutsch hört und so weiter und so weiter

jeder kann sich ausmalen was in diesem land in einiger zeit los sein wird

danke frau merkel --- wie war das noch , wann verlassen sie nochmals deutschland um ihren neuen job in der un anzutreten ?

was dann aus deutschland ( was, wie sie selbst gesagt haben nicht ihr land ist ) wird ist ihnen ja bereits jetzt schon scheissegal

hauptsache sie haben ein e blühend wirtschaftsnation in relativ kurzer zeit zerstört und nur noch verbrannte erde hinterlassen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kultauto "Ente": Großes Fantreffen in Mechernich
Mit Fitness-Tracker nehmen Hunde und Katzen ab
Riesenerfolg für Ice Bucket Challenge: Gen für üble Nervenkrankheit ALS gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?