20.03.16 08:27 Uhr
 1.806
 

Entwickler-Gerüchte: Sony plant eine PlayStation 4.5 mit mehr Leistung

Darf man den Gerüchten zahlreicher Entwickler glauben, die kürzlich von Sony selbst mit Updates versorgt wurden, dann produziert der japanische Hersteller demnächst eine Art PlayStation 4.5 für den globalen Markt.

So soll die PS 4.5 angeblich eine verbesserte Grafikkarte und einen leistungsstärkeren Prozessor erhalten, der es dem System ermögliche, die Darstellung von 4K-Inhalten sowie die Berechnung komplexer VR-Games besser zu bewerkstelligen.

Dadurch könnten die Entwickler in ihren Spielen beispielsweise zusätzliche Effekte und grafische Details einbauen oder die Framerate sowie die Auflösung erhöhen. Die PS 4.5 soll aber nicht den Vorgänger ersetzen, sondern eher eine Alternative sein für all diejenigen, die sich mehr Leistung wünschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Otis_Ohara
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sony, Leistung, Entwickler, PlayStation, PlayStation 4
Quelle: next-gamer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
PlayStation 4 boomt - PS2-Thron als erfolgreichste Konsole wackelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2016 11:38 Uhr von yeah87
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die PS4 is noch nicht annähernd ausgelastet
Kommentar ansehen
20.03.2016 13:09 Uhr von Gothminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht in einigen Jahren. Aktuell ist ernsthafte 4K-Hardware nicht im entferntesten zu diesem Preis zu haben. Die PS bekommt ja aktuell noch nichtmal 2K über 30 fps. ;-)
Kommentar ansehen
20.03.2016 13:16 Uhr von hochwasserpeter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Sony das macht, werden sie sicher viele Kunden Verlieren.

Leute die sich erst kurz vorher eine PS4 Gekauft haben sollen sich dann eine PS 4.5 Kaufen um neuere Spiele zu Spielen.

Aber die 4.5 soll keine neue Generation sein.
Was ein Quatsch.

[ nachträglich editiert von hochwasserpeter ]
Kommentar ansehen
20.03.2016 13:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Super, dann kann man demnächst bei den Spielen auf der Verpackung nach dem Hinweis suchen "Läuft nur in Verbindungmit der PlayStation 4.5"
Kommentar ansehen
20.03.2016 13:38 Uhr von Gothminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Läuft nur in Verbindung mit der PlayStation 4.5"

Wohl kaum. Spiele sind skalierbar. Wer eine 4.0 hat, hat überhaupt nichts verloren, er kann ja so oder so keine Spiele in 4K spielen. Es heißt ja auch 4.5. und nicht 5.0!
Kommentar ansehen
20.03.2016 14:00 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal gespannt, wann die Firmen den ganz großen Wurf entdecken und Konsolen modular mit aufrüstbarer Hardware als das Novum schlechthin der Welt vorstellen....
Kommentar ansehen
20.03.2016 15:43 Uhr von Mauzen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DIe ganzen Spiele werden genau auf die Leistung der PS4 zugeschnitten. Jetzt eine etwas bessere Version rauszubringen wäre ein Tritt in den Arsch aller Spieleentwickler, die dürfen dann entweder alte Spiele neu aufrollen und da nochmal jede Menge Geld reinstecken, oder sie verkaufen weniger.
Hört sich nicht wirklich plausibel an.
Kommentar ansehen
20.03.2016 15:51 Uhr von rolf.w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mauzen

Warum? Ein großer Teil der Spiele greift aufs Netz zu und Updates kommen auch von da. Es wäre sicher nicht unmöglich, Spiele für die PS4 zu entwickeln und dann per Updade auf die 4.5 zu pushen. So werden beide Systeme bedient, ohne alles doppelt in den Regalen haben zu müssen.
Kommentar ansehen
20.03.2016 18:34 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985:
"Mal gespannt, wann die Firmen den ganz großen Wurf entdecken und Konsolen modular mit aufrüstbarer Hardware als das Novum schlechthin der Welt vorstellen...."

Gibt es schon, nennt sich PC.

Der Sinn hinter einer Konsole ist doch gerade der, dass
man sich keine Sorgen um das aufrüsten machen muss,
sondern mit dem gleichen Setup bis zum Ende der jeweiligen Generation alles spielen kann.
Kommentar ansehen
20.03.2016 20:33 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Retrobyte

Applaus, klatschklatschklatsch,
ich sehe, Du hast meinen Kommentar absolut richtig verstanden.
Und jetzt such mal einen Akkuschrauber, um das Brett vorm Kopf wieder abzuschrauben.
Kommentar ansehen
21.03.2016 00:17 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985:
Hab ich dich irgendwo persönlich angegriffen oder
warum musst du gleich so herablassend reagieren?

Man kann mir auch ganz normal mitteilen,
dass ich einen Kommentar falsch verstanden habe.
Kommentar ansehen
21.03.2016 09:39 Uhr von Infidel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist grundsätzlich Problemlos machbar, die System Architektur entspricht der eines PC´s und da sind ja bekanntlich auch unterschiedliche Auflösungen und Detailstufen möglich, mehr Arbeit würde also nur für Spiele entstehen die absolut PS Exklusiv sind und die kann man an einer Hand abzählen. Ich vermute eher das es Notwendig sein wird um auf ihrer VR Brille einigermaßen gut aussehende Spiele zum Laufen zu Bringen, der Preis dürfte aber Deutlich höher ausfallen mein Tip 1000 Euro Bundel mit PS 4,5 und VR Brille.
Kommentar ansehen
22.03.2016 03:44 Uhr von allvater_odin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frage ist wozu grafik wird dadurch auch nicht besser das einzige was sich ändern wird sind wohl die lade zeiten und nein man braucht niemals bei einer konsole auf die system anforderungen eines spiels zu achten da doch alles genormt ist bei euch konsolen menschen mehr grafik im gerät heisst nicht mehr grafik im spiel ^^

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
PlayStation 4 boomt - PS2-Thron als erfolgreichste Konsole wackelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?