20.03.16 08:13 Uhr
 502
 

Verfassungsschutz warnt vor Radikalisierung deutscher Jugendlicher durch IS

Nach Erkenntnissen des Bundesamts für Verfassungsschutz setzt die als "Islamischer Staat" (IS) bekannte Terrormiliz weiterhin stark auf die Radikalisierung westlicher Jugendlicher. Besonders die Internet-Propaganda spreche viele Hilfs- und Orientierungsbedürftige junge Leute an.

Insbesondere Mädchen geraten dabei offenbar immer öfter ins Visier der Islamisten. Es sei vor allem ein Phänomen, dass die Mädchen immer jünger würden, so der Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen. Bei ihnen spiele bei der Motivation die Romantik eine große Rolle.

Auch die Salafisten-Szene wachse weiterhin beständig. Seien es vor vier Jahren noch 3.900 Salafisten gewesen, gebe es nun bereits 8.600 davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: IS, Jugendlicher, Verfassungsschutz, Radikalisierung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Radikales Abtreibungsverbot beschlossen
AfD: Beatrix von Storch fordert das Verbot von Verhütungsmitteln und Sterilisation
FPÖ-Chef Strache: Frauke Petry wäre bessere Kanzlerin als Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2016 08:28 Uhr von furreal
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Romantik??? Manchmal glaub ich echt, die ganzen VT`s über Handystrahlen, Fernsehverdummung, Fluor im Wasser, Chemtrails usw müssen wahr sein.
Kommentar ansehen
20.03.2016 08:36 Uhr von mace_windu
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Aber wir haben ja keine Probleme mit der Islamisierung in Duetschland und Europa.
Kommentar ansehen
20.03.2016 09:08 Uhr von grejomi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind keine "westlichen, und gleich gar nicht deutsche" Jugendliche. Sollen doch zurück gehen, (selbst wenn in Deutschland geboren), wo sie sich ausleben können und sich ihren Traum vom Selbstmordattentäter bzw. Sexsklavin verwirlichen können.

[ nachträglich editiert von grejomi ]
Kommentar ansehen
20.03.2016 09:43 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der ISlam gehört doch zu Deutschland?!
Und darüber negativ zu berichten ist Nazitum...nun bitte weitergehen, ich will nicht mit meinen weißen Pulver erwischt werden.
Kommentar ansehen
20.03.2016 09:57 Uhr von Asalin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ziel ist schon beinah erreicht.

das mit dumm und ungebildet stimmt nur bedingt was in unserem System fehlt ist der Rückhalt.

Die Einrichtung Familie wurde schon seit Jahren erfolgreich demontiert, was dazu führt das immerm ehr junge Menschen sich das Leben nehmen oder sich Gruppierungen suchen in denen sie sich geborgen(beschützt) fühlen.

Danke an die Leute die ein fortbestehen der klassischen Familie nicht mehr dulden wo einer der Elternteile für die Erziehung zuständig ist. Das haben die aus den zerbombten Gebieten im Gegensatz zu uns noch bestens drauf.

[ nachträglich editiert von Asalin ]
Kommentar ansehen
20.03.2016 10:31 Uhr von Zonk4711
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man warnt davor, läßt aber Salafisten öffentlich rekrutieren. Wie blöd ist unsere Regierung!
Kommentar ansehen
20.03.2016 10:49 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Januskopf
Erstmal ein Plus für deinen Kommentar.Aber was haben dir die Beate Uhse Puppen getan.
Kommentar ansehen
20.03.2016 11:34 Uhr von Gothminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich trotz zahlreicher medialer Berichterstattung derart radikalisiert ist grundmenschlich ein charakterloses Schwein. Dagegen helfen weder Bildung, noch Deutschkenntnisse, noch Integration, siehe Mohammed Atta.
Kommentar ansehen
20.03.2016 13:35 Uhr von fraro
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, warum Salafisten überhaupt geduldet werden?
Jeder, wirklich jeder Salafist muss umgehend ausgewiesen werden! Sollte er die deutsche Staatsbürgerschaft haben, wird diese ihm aberkannt, er (sie) ist dann also vogelfrei. Kann sich doch die Staatsbürgerschaft des Islamischen Staates annehmen.
Kommentar ansehen
22.03.2016 08:09 Uhr von mike1111