19.03.16 12:00 Uhr
 3.633
 

Düsseldorf: Streit unter Frauen - 23-Jährige schubst Kinderwagen Treppe hinunter

In der Babylounge des Hauptbahnhofs Düsseldorf gerieten zwei Frauen in einen heftigen Streit.

Im Laufe der Auseinandersetzung schubste die eine Frau den Kinderwagen der anderen Frau eine kleine Treppe hinunter. Der Wagen überschlug sich. Das drei Monate alte Baby wurde von dem Gefährt begraben.

Die Täterin versuchte zu türmen. Doch sie wurde von der Bundespolizei dingfest gemacht. Der Säugling kam in eine Klinik. Ob er verletzt wurde ist nicht bekannt. Gegen die 23-jährige Täterin wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Düsseldorf, Treppe, Kinderwagen
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier
Südsudan: Frauen von Regierungssoldaten vergewaltigt - UN schaut zu
"Drecksnigger" gegen nigerianischen Arzt beschert Neonazi 6.750 Euro-Geldstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2016 12:02 Uhr von Laus_Leber
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frau war doch nicht mehr ganz klar in der Birne.
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:05 Uhr von mcbeer
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Das kannste laut sagen. Aber wenn sich Frauen streiten, geht es oftmals brutaler zu als bei Männern.
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Krass was für scheiß dumme Arschlöcher es auf der Welt gibt!

Einen Kinderwagen die Treppen runter stoßen?

Im Anbetracht dessen, wie gefährlich so etwas für einen Säugling ausgehen kann, wäre hier eher die Frage, ob der Tod des Kindes nicht billigend in Kauf genommen wurde!
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:20 Uhr von stoske
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:20 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe so was auf andere weise schon mal erlebt..
Berlin...U-Bahnhof Weberwiese

Eine Frau schubste den Baby-Wagen gerade hin und her und griff irgendwann und ungewollt ins leere...der Doppel-Baby Wagen rollte auf den anderen Bahnsteig zu und stürzte auf die Gleise ..und genau in diesem Moment stieg ich auf dem gegenüber liegenden Gleis aus der U-Bahn aus ..ich habe nur das Geschrei der Mutter und gesehen wie der Vater mit Leuten auf das Gleis sprang, um die Kinder zu retten..

Es ist Gott sei dank niemanden was passiert..den KIndern auch nicht ..sie waren gut angeschnallt..und der Kinderwagen hat den Aufprall auch gedämpft..

Ich bin heute noch dem lieben Gott oder einer Armee von Schutzengeln dankbar..das in diesem Moment kein U-Bahn-Zug auf dieser Seite einfuhr...

Ich hatte echt ganz wackelige Beine...nach diesem Vorfall

Es passiert...immer mal wieder..
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:33 Uhr von mcbeer
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@ stoske. Mit 23 muss man aber schon soviel Grips im Gehirn haben, das man merkt, was für Scheiße man gebaut hat. Ich habe für solch eine Tat null Verständnis. Mein Enkelchen ist sechs Monate. Nicht vorstellbar, wenn man das mit ihm gemacht hätte. Bei der Frau muss die ganze Härte des Gesetzes greifen.
Kommentar ansehen
19.03.2016 12:49 Uhr von moloche
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
geht mir echt auf den Sack wie immer Argumente kommen wie "noch jugendlich..noch nicht ausgereift..jeder war mal jung". Mit 23 ist man schon längst erwachsen, früher hatten da die Frauen schon ihr 4tes Kind.
Kommentar ansehen
19.03.2016 13:38 Uhr von Airstream
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind

Kann dir da nur zustimmen, wäre die Ubahn gekommen wäre nicht nur die Mutter nie mehr froh geworden sondern hätte auch jeden Passanten (also wohl auch dich) einen Schlag für das ganze Leben beschert...
Kommentar ansehen
19.03.2016 13:41 Uhr von CorradoG60
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Der sehr wahrscheinliche Migrationshintergrund wird natürlich wieder verschwiegen.
Kommentar ansehen
19.03.2016 14:39 Uhr von internetdestroyer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die überhaupt noch Luft in ihrem Hirn oder herrscht da komplett gähnende Leere. Unfassbar!
Kommentar ansehen
19.03.2016 17:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Assig. Einfach Assig.
Kommentar ansehen
19.03.2016 17:32 Uhr von Krambambulli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenn sich Frauen streiten, geht es oftmals brutaler zu als bei Männern.

Deren Ethnie spielt dabei die größere Rolle.
Kommentar ansehen
19.03.2016 18:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genau diese Selbstkontrolle und Impulsivität macht Frauen zu geborenen Führungskräften und Vorbildern.
Wer Ironie finden sollte, der darf sie behalten!
Kommentar ansehen
19.03.2016 20:14 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Alte hat ja völlig einen an der Klatsche, hoffentlich bekommt sie eine saftige Strafe.
Kommentar ansehen
20.03.2016 10:35 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Slick..

Du kennst dich aus.!??

Aber wenigstens, verstehe ich dein "Verhalten" jetzt besser.

Hat´s SEHR Weh getan ?
Kommentar ansehen
20.03.2016 11:25 Uhr von Riesenzwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird gegen die Täterin nicht wegen versuchter Tötung ermittelt? Gibt es wieder einen Migrantenbonus?
Kommentar ansehen
20.03.2016 11:38 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Riesenzwerg

..

JA! es gibt einen Migrantenbonus...

Man geht davon aus, das das Migrantenkind sowas schon aushalten kann.. bevor es Jahre später an der Grenze mit Kugeln in Berührung kommt; Respektive später von *Lustigen* Leuten abgefackelt wird.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Nach "Batman v Superman": Geoff Johns ist neuer Präsident von DC Entertainment
"Batman: The Killing Joke" spielt in zwei Tagen 3,8 Millionen Dollar ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?