19.03.16 09:48 Uhr
 1.593
 

Urteil gefällt: Veröffentlichtes Sexvideo bringt Hulk Hogan 115 Millionen Dollar

In dem Prozess um das Sexvideo mit Hulk Hogan ist jetzt in den USA, ein Urteil gefallen.

Die Videoplattform "Gawker" muss dem früheren Wrestling-Star 115 Millionen Dollar Entschädigung zahlen.

Mit der unerlaubten Veröffentlichung des Sexvideos mit dem Star habe man die Privatsphäre Hogans verletzt. Hogan soll bei der Urteilsverkündung geweint haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Urteil, Hulk Hogan, Hulk, Sexvideo
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2016 09:53 Uhr von nchcom
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Bei 115 Mio hätte ich auch geweint, vor Freude
Kommentar ansehen
19.03.2016 10:18 Uhr von Beserker8000
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte auch geweint wenn jemand mir soviel Geld schenken würde.
Kommentar ansehen
19.03.2016 10:38 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Richtig so. Kann garnicht hoch genug sein, die Geldstrafe!
Solche privaten Dinge haben nichts, aber auch garnichts in der Öffentlichkeit zu suchen, wie viele anderen privaten Dinge auch.
Und diese ganzen elendigen Spanner und Kurpfuscher, die sich ständig an solch privaten Gegebenheiten "belustigen" und die Betroffenen durch den Senf ziehen, sollten gleich noch einen hinter die Moppen kriegen. So ein dämliches Idiotienpack!
Kommentar ansehen
19.03.2016 10:43 Uhr von stoske
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute denken immer, dass das Geld auch wirklich ausgezahlt würde, dabei ist es bloss symbolisch. Die Plattform Gawker hat das Geld gar nicht, kann also keine 115 Millionen zahlen. Das reduziert sich dann oft auf einen Vergleich der nur wenige Prozente realisiert, weil die Firma sonst pleite wäre. Das passiert dann intern und steht nie in der Presse. Tatsächlich werden es nur ein paar Millionen sein.
Kommentar ansehen
19.03.2016 11:44 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Dann soll diese "Scheißfirma" eben ausbluten und den Laden zu machen!
Solche "Unternehmen" sind eh der letzte Dreck und verdienen an der Dummheit der Leute ihr Geld!
Was da noch fehlt, sind solche "Rechtsanwälte", die da noch versuchen, von den eingeschüchterten und gekränkten Opfern Geld zu erpressen!
Schweinepack!
Kommentar ansehen
19.03.2016 11:45 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Arm sind die aber nicht
Gawker Media made $6.7 million of profit on $45 million of net revenue in 2014,
http://www.capitalnewyork.com/...

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
19.03.2016 13:49 Uhr von Gustav_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WHATCHA GONNA DO WHEN HULKAMANIA AND THE 24 INCH PYTHON RUNS WILD ON YOU, BROTHER?
http://imgur.com/...
Das ist wohl das einzige mal in meinem Leben, dass ich Hulk Hogan feiere. Gawker soll endlich brennen und untergehen. Die sind so ziemlich noch schlimmer als die Bildzeitung. Gawker kündigte schon an das Urteil anzufechten. Hoffentlich verlieren sie nocheinmal.
Kommentar ansehen
19.03.2016 14:49 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte auch Bubba the Love Sponge zahlen, und wenn Gawker klug ist, geben sie die Klage direkt an ihn weiter. Immerhin haben der Drecksack und seine Alte solche Videos mit der Absicht sie zu verkaufen, mit mehreren Prominenten gedreht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?