18.03.16 18:46 Uhr
 156
 

USA/Kuba: Erster direkter Postflug zwischen den beiden Ländern seit 1963

Seit über 50 Jahren gab es keinen direkten Postverkehr zwischen den USA und Kuba. Jetzt steuert erstmals wieder ein US-amerikanisches Postflugzeug den benachbarten Karibikstaat an.

So erhielt die Kubanerin Ileana Yarza einen lang ersehnten Antwortbrief von US-Präsident Barack Obama.

Die direkte Postverbindung zwischen den USA und Kuba wurde 1963 unterbrochen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Post, Kuba
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2016 08:06 Uhr von wer klopft da
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur das Kuba sich nicht einlullen lässt und dadurch die Unabhängigkeit verliert.
Es muss vorwärts gehen , wer schon mal da war weiss wovon ich rede.
ich war echt erstaunt wie glücklich man sein kann trotzdem man fast nichts hat.
An alle Kubaner, lasst euch nicht die kapitalistische fastfoot-mentalität der Amis aufschwatzen.
Kommentar ansehen
26.03.2016 22:21 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube jetzt bald komt der "ab sofort" Kommando.
25 Jahre nachher... sei gegrüsst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?