18.03.16 11:43 Uhr
 75
 

Ebola: Mindestens zwei neue Fälle in Guinea

Erst vor Kurzem schien die Ebola-Epidemie in Westafrika vollständig besiegt zu sein - jetzt gab es einen herben Rückschlag. Gleich zwei neue Verdachtsfälle sind in Guinea aufgetaucht. Dort seien zudem vorher wieder Menschen an der Viruserkrankung gestorben, heißt es.

Die Toten, die aus der Region Koropara stammten, kamen beide aus ein und derselben Familie. Die WHO hatte am Sonntag letzter Woche Alarm geschlagen, nachdem es in der Region drei unerklärliche Todesfälle gegeben hatte. Vier weiteren Menschen wurden Proben entnommen.

Bei einer Mutter und ihrem fünfjährigen Sohn bestätigte sich nach dem Test nun der Verdacht auf Ebola. Erst kurz zuvor war Westafrika bereits zum zweiten Mal für Ebola-frei erklärt worden. Es stellte sich jedoch auch vor Kurzem heraus, dass das Virus in diversen Körperregionen überdauern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ebola, Guinea, Westafrika
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu viele dicke Kinder: Chile beschließt Verbot von Schokolade
Luftverschmutzung führt zu über sechs Millionen Toten jährlich
USA: Nach Amöbeninfektion stirbt 18-Jährige an Hirnzerstörung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ryanair nach Brexit - Keine neuen Flugzeuge nach Großbritannien
E-Plus: "Highspeed für jedermann" endet am 30. Juni
Päpstliche Party im Vatikan zum 65. Priesterjubiläum von Benedikt VXI.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?