18.03.16 08:52 Uhr
 242
 

Schirnding: Mann wollte Kokain im Polizeiwagen verstecken

Bei Schirnding (Kreis Wunsiedel) kontrollierten Schleierfahnder den Beifahrer eines aus Tschechien kommenden Taxis.

Die Polizisten hatten den Verdacht, dass der Mann Drogen schmuggelte. Deshalb musste der 38-Jährige im Polizeiwagen Platz nehmen und mit den Beamten zur Polizeiinspektion fahren.

Während der Fahrt wollte der Mann das Kokain in den Ritzen des Rücksitzes des Polizeiwagens verstecken. Ein Beamter bemerkte dies aber. Gegen den 38-Jährigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kokain, Polizeiwagen
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2016 09:16 Uhr von shadow_reaper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
werden Verdächtige nicht normalerweise gefilzt bevor sie in den Streifenwagen verfrachtet werden?
Kommentar ansehen
18.03.2016 09:38 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal klappts....
Kommentar ansehen
18.03.2016 10:59 Uhr von barboba
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen dort verstecken. Gefunden hat er es dort...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?