18.03.16 08:52 Uhr
 210
 

Schirnding: Mann wollte Kokain im Polizeiwagen verstecken

Bei Schirnding (Kreis Wunsiedel) kontrollierten Schleierfahnder den Beifahrer eines aus Tschechien kommenden Taxis.

Die Polizisten hatten den Verdacht, dass der Mann Drogen schmuggelte. Deshalb musste der 38-Jährige im Polizeiwagen Platz nehmen und mit den Beamten zur Polizeiinspektion fahren.

Während der Fahrt wollte der Mann das Kokain in den Ritzen des Rücksitzes des Polizeiwagens verstecken. Ein Beamter bemerkte dies aber. Gegen den 38-Jährigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kokain, Polizeiwagen
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
IS-Sprecher Al-Adnani stirbt bei Kämpfen in Aleppo
Unfall bei Reisbach: Fahrradfahrer stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2016 09:16 Uhr von shadow_reaper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
werden Verdächtige nicht normalerweise gefilzt bevor sie in den Streifenwagen verfrachtet werden?
Kommentar ansehen
18.03.2016 09:38 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
manchmal klappts....
Kommentar ansehen
18.03.2016 10:59 Uhr von barboba
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen dort verstecken. Gefunden hat er es dort...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Island: Bauarbeiter sollen Elfen verärgert haben und müssen nun Felsen freilegen
Auszeit: Popstar Selena Gomez leidet unter Panikattacken und Depressionen
Umfrage: 62 Prozent halten Regierungsrat zu Hamsterkäufen für reine Panikmache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?