17.03.16 18:18 Uhr
 3.898
 

Diskussion um die Zeitumstellung ist im Bundestag neu entfacht

Am 27. März beginnt die diesjährige Sommerzeit. Die Uhren werden von zwei auf drei Uhr umgestellt. Die Diskussion um eine Abschaffung ist aktueller denn je. Ein 200-seitiger Bericht, welcher von Ralph Lenkert von der Linksfraktion analysiert wurde, soll neue Hoffnung geben.

Darin ist unter anderem die Rede davon, dass die dauernde Zeitumstellung zum Nachteil der Gesundheit wird. Der Biorhythmus würde davon sehr beeinträchtigt. Bei einigen Menschen arte dies zum Dauerzustand aus. Dies würde möglicherweise auch zu schweren Erkrankungen führen.

In dem Bericht ist auch zu entnehmen, dass durch die Zeitumstellung keine Vorteile in Sachen Energie sparen aber auch keine Nachteile für die Wirtschaft entstünden. Abschließend müsse noch geklärt werden, welcher Zeitrhythmus am Ende eingeführt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Bundestag, Diskussion, neu, Zeitumstellung
Quelle: tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 18:22 Uhr von mink8mau
 
+38 | -33
 
ANZEIGEN
Die Sommerzeit soll bleiben
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:29 Uhr von CoffeMaker
 
+16 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:43 Uhr von Klassenfeind
 
+43 | -12
 
ANZEIGEN
Alle ( Halbe ) Jahre wieder und passieren tut.......gar nichts...

Die Stunde merkst Du aber...erst recht wenn auf Sommerzeit ( also auf die unrichtige Zeit im Zusammenhang mit der Drehung der Erde um die Sonne und um sich selbst umgestellt wird)...

Es wird höchste Zeit ,das dieser Blödsinn endlich beendet wird !!

Am besten gleich !!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:51 Uhr von fraro
 
+67 | -10
 
ANZEIGEN
Ich dachte, unsere Kanzlerin hat schon die Zeitumstellung beschlossen: also für Deutschland werden die Uhren ein paar Jahrhunderte zurückgedreht.
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:00 Uhr von Destkal
 
+24 | -15
 
ANZEIGEN
sommerzeit und gut ist. (und ich weiß dass die winterzeit eigentlich die normale zeit ist).
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:15 Uhr von Kamimaze
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
Ich kann diese Diskussion nicht mehr hören!!!

Ich selbst sehne die Sommerzeit herbei, schon jetzt ist es viel zu früh hell, ich wache wesentlich früher auf, als ich aufstehen müsste, Abend hätte ich es aber gern etwas länger hell.

Also, wenn schon keine Umstellung, dann bitte IMMER Sommerzeit, ansonsten bitte alles so lassen, wie es ist und die Politiker sollen sich bitte um wichtigere Sachen kümmern, besonder die Linken darum, dass man abgelehnte Asylbewerber auch konsequent abschiebt!!!
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:27 Uhr von Nasa01
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Fei nach Pippi Langstrumpf.... Ich mach mir die Zeit wiedewiedewie se mir gefällt....... :)

Ich bin für die normale Zeit. Wenn wir bei der Sommerzeit bleiben, wird es im Winter um 8 erst mal richtig hell ! Die Kinder sind im Dunkeln unterwegs in die Schule !
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:28 Uhr von Kamimaze
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:34 Uhr von derby11
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bin für Gleitzeit für Alle !
Im Winter das Stundenkonto auffüllen und im Sommer abbauen!
Kommentar ansehen
17.03.2016 19:59 Uhr von Luelli
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 20:08 Uhr von Erik.Hey
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, und das ist seit etlicher Zeit bekannt und nicht erst seit 2016, auch wird erst nicht seit 2016 versucht dies abzuschaffen, dass geht doch seit Jahren so. Es wird erklärt, gebittet, gefordert etc pp und was ist?? Wir schreiben immer wieder ein neues Jahr und der Mist besteht weiter.
Kommentar ansehen
17.03.2016 20:10 Uhr von keineahnung13
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Alle 6 Monate das gleiche.... passiern tut nix...

Wäre ja für die Richtige Zeit (Winterzeit) aber meinetwegen auch die Sommerzeit, Hauptsache dieses bekloppte umstellen hat ein Ende...

Was der Irrsinn schon bei der Bahn allein kostet, wegen Fahrplan... müssen ja teilweise die Züge leer durchs Land gekarrt werden, das die bei der Umstellung da sind, weil der andere noch ne da ist... der ja sonst fahren würde... denke mal bei allen Logistikunternehmen das gleiche...

Schlimmste ist immer wenn die Uhr vorgestellt wird finde ich... Zurück stellen geht noch.
Kommentar ansehen
17.03.2016 20:22 Uhr von Wil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, dass beide Zeiten abgeschafft werden.
Denn die Zeit ist der Feind eines jeden. :-(
Kommentar ansehen
17.03.2016 20:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wozu das alles? Arbeitsbeschaffungsmaßnahme?
Ständig versucht der Mensch irgendwas zu "verbessern"!
Das Rad muss noch runder werden, das Quadrat noch quadratischer, und an den Dreiecken könnte man doch eigentlich eine runde Ecke dazu tun, dann wäre es immer noch ein Dreieck, weil die vierte Ecke wäre ja gar keine Ecke, sondern.......!
Ständig wird an allen Ecken und Enden rumgedreht, geschraubt und gezwirbelt bis der Arzt kommt!
Eventuell auch tatsächlich nützlich, meist allerdings so nötig wie ein Pickel am Arsch!

Als Beispiel sage ich mal;" Monokultur....., Landwirtschaft!"

Alles steht hauptsächlich unter dem Licht der "Ersparnis und der Gewinnoptimierung"!
Die Felder überdüngt, der Wald krank!
Alles irgendwie krank, und es wird sich rächen, eines Tages kommt die Quittung!

Weißte, dieses ständige rumgeschraube und Getue und Gemache, dass ist das eigentlich kranke an der Sache, weil das Gute ist nicht mehr gut genug, es muss immer besser werden! Ein Fass ohne Boden!

"Das Bessere ist der Feind des Guten."

Chinesisches Sprichwort

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 20:58 Uhr von _DaDone_
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wie wärs den Shice einfach in die Mitte zu stellen....wen juckt dann noch ne halbe Stunde.
Weiß nicht wo das Problem wäre....
Kommentar ansehen
17.03.2016 21:00 Uhr von Thomas66
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich machen sie dieser Zeitumstellung bald ein Ende.
Kommentar ansehen
17.03.2016 21:52 Uhr von Fishkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin fasziniert welche Probleme gerade den Bundestag beschäftigen und als ob es wohl keine wichtigeren geben würde. Merkel und Co. bangen derzeit um ihre verdiente Sommerpause wo man sich locker 8 Wochen auf die faule Haut legen kann, naja Griechenland ... Flüchtlingsdrama ... Ukraine vs. Russland .. Syrienkrieg. Und ich wette die legen sich trotzdem diesen Sommer auf die faule Haut.
Kommentar ansehen
17.03.2016 22:02 Uhr von IRONnick
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin auch für die Sommerzeit, es ist einfach herrlich im Sommer abends noch bis fast 23 Uhr etwas im Hellen unternehmen zu können.
Und besonders ätzend, wenn es zur Winterzeit um Weihnachten schon um 16 Uhr dunkel ist.
Was morgens ist, ist mir ziemlich Latte !

[ nachträglich editiert von IRONnick ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 22:06 Uhr von Hanna_1985
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Jungejunge... Was ein Theater jedesmal...
Ich sehe höchstens Probleme bei Kleinkindern und Tieren.
Als Erwachsener dürfte ich dann Abends auch im Fernsehen mal eine spätere Sendung nicht mehr gucken, oder überlange Filme mittendrin aus machen, sonst begleitet mit der Jetlag des eine-Stunde-zu-lange-Fernseh-guckens wochenlang...

Man kann manches auch künstlich zu einem Problem machen - in beide Richtungen.
Kommentar ansehen
17.03.2016 22:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bin für die Sommerzeit, auch wenn es die "falsche" ist.

Abend länger Hell ist in jedem Fall besser.
Kommentar ansehen
17.03.2016 23:57 Uhr von advicer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, man ist jetzt viel zu spät dran um bis 27. etwas zu beschliessen. Und danach eilt es nicht, weil da hat man ja wieder ein Jahr Zeit. Dann ist es aber schon wieder zu spät usw. :-)
Kommentar ansehen
18.03.2016 00:04 Uhr von Wildcard61
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ich mache seit 37 Jahren Vollko-Schicht und muß sagen,
der Zeitwechsel ist Scheiße! Man kann sich an keinen Rhythmus gewöhnen und dann kommt die Zeitumstellung
dazu. Da Spielt der Körper erst recht verrückt. Meinetwegen sofort abschaffen.
Kommentar ansehen
18.03.2016 07:04 Uhr von tsunami13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Geht es dabei nicht um die bessere Ausnutzung des Tageslichts? Das wäre doch schon enorm. Die Leute steh im Winter späer auf. Die Zeit bis zum Tageslicht ist geringer, daher wird das Lciht eien Stunde später eingeschaltet. Und in der Masse...
Kommentar ansehen
18.03.2016 07:58 Uhr von mike1111
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Politik entscheidet also über die real existierende Zeit auf diesem Planeten! Ist ja absolut lächerlich .....
Kommentar ansehen
18.03.2016 08:18 Uhr von CanisMajoris
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Welcher Zeitrythmus ? Ganz klar. Die Sommerzeit und noch eine Stunde oben drauf. Damit es im tiefen Winter erst um 19 Uhr dunkel wird. Im Sommer wäre es dann bis 0 Uhr hell.

Ob man im Sommer um 22 Uhr ins Bett geht und es ist noch hell oder um 0 Uhr ist auch egal. Dann kann man weningstens länger schlafen, weil es nicht schon um 4:30 Uhr hell wird.

Der Schlafrythmus normlisiert sich bei Menschen zu einem Zeitraum von 2 Uhr nachts bis 9 Uhr morgends, wenn man ihn lässt. Jede Schlafverlagerung nach hinten, gegenüber der jetzigen Situation, ist für uns gesünder. Vor allem müssten die Schulen eine Stunde später anfangen. In keinem Land in Europa, außer Polen, gehen die Kinder so früh zur Schule wie bei uns. Das ist für den Körper Stress pur.

Komisch, dass die Kapitalisten noch nicht erkannt haben, dass man so noch mehr Leistung aus den Arbeitgebern pressen könnte, dann wäre das schon längst eingeführt.

[ nachträglich editiert von CanisMajoris ]

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?