17.03.16 15:21 Uhr
 327
 

Eisenach: Rohrbombe in Flüchtlingsunterkunft war Wasserpfeife

Die Meldung, dass vor einem Flüchtlingsheim in Eisenach eine Rohrbombe explodiert sei, muss relativiert werden.

"Der Verdacht des Vorliegens eines explosiven Gemisches konnte nicht bestätigt werden", so das Thüringer Landeskriminalamt (LKA). Bei dem Gegenstand handelte es sich um eine Wasserpfeife, in der nur Rückstände von Tabak und Cannabis zu finden waren.

Auf der Pfeife war jedoch ein Hakenkreuz abgebildet, weshalb nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eisenach, Flüchtlingsunterkunft, Rohrbombe, Wasserpfeife
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Soldaten erschießen 13 Kameraden im Schlaf
Syrien: Regimetruppen starten Bodenoffensive gegen Rebellen
Ägypten: Behandlung in Hochsicherheitsgefängnis gleiche Folter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 15:25 Uhr von architeutes
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wie peinlich und blöde war das denn ??


Hat man die Nationalgarde schon verständigt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:04 Uhr von kuno14
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
na?wer war das wohl?
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:31 Uhr von Atheistos
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss mindestens 8 Jahre wegen Vortäuschung einer Straftat geben......
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:58 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ob dieser Fall auch auf Hoaxmap.org verzeichnet werden wird?

Ich wage es zu bezweifeln und finde es traurig, wie einseitig hier mittlerweile geprügelt wird. Wenn man sich schon für Neutralität einsetzen möchte (und ich finde das sehr gut und wichtig!), dann bitte auch für beide Lager und nicht nur jenes, welches einem besser gefällt.
Kommentar ansehen
17.03.2016 17:06 Uhr von mace_windu
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal die Nazikeule rausholen und dann kleinlaut zugeben müssen das die Bombe nur ne Bong war. Frage ist nun war das besondere Kreuz schon vor dem Absturz der Bong drauf oder wurde es erst hinterher angebracht?
Kommentar ansehen
17.03.2016 17:12 Uhr von kuno14
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Frage ist nun war das besondere Kreuz schon vor dem Absturz der Bong drauf oder wurde es erst hinterher angebracht? wird schwer,da die c-14 datierung doch leicht ungenau ist.....
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:11 Uhr von okurva
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
deutschland wird immer bunter und multikultureller. und das ist gut so.
wer ein problem damit hat darf gerne auswandern .
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:13 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant ist, dass das Hakenkreuz aus verschiedenfarbigen Klebestreifen besteht...

http://www.mdr.de/...

http://www.mdr.de/...

[ nachträglich editiert von Mushikosisisikawa ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 18:34 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Spezialtrupp zur Entschärfung von Sprengkörpern hat sicher nicht mehr als 2 Minuten gebraucht um den Irrtum zu merken , und wann war das genau ??
Vor 2-3 Tagen oder noch länger zurück , und jetzt erst die Meldung ??
Kommentar ansehen
17.03.2016 22:21 Uhr von JustMe27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hä? Eine Rohrbombe die explodiert ist, hat sich also jetzt als eine Bong rausgestellt, die nicht explodiert ist? Haben die die diese Meldung verfasst haben, sie vielleicht vorher noch benutzt?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Soldaten erschießen 13 Kameraden im Schlaf
Syrien: Regimetruppen starten Bodenoffensive gegen Rebellen
Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?