17.03.16 15:11 Uhr
 1.915
 

Urteil: Brandstifter bekommt acht Jahre Haft wegen Anschlag auf Asylunterkunft

Das Landgericht Hannover hat im Fall eines Brandanschlags auf ein Asylheim in Salzhemmendorf lange Gefängnisstrafen verhängt.

Der Haupttäter bekam acht Jahre wegen versuchten Mordes und Brandstiftung. Die Helfer erhielten sieben und viereinhalb Jahre Gefängnis.

Der geworfene Molotowcocktail wurde durch ein geschlossenes Fenster geschleudert, wo eine Familie aus Simbabwe lebte. Nur durch Zufall wurde niemand verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Anschlag, Brandstifter, Asylunterkunft
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident ruft dazu auf, Drogensüchtige zu ermorden
Tawain schießt versehentlich Rakete in Richtung China: Ein Unbeteiligter starb
Rekordmeldung zum Sozialbudget: Tagesschau beschönigt die Zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 15:20 Uhr von Barzani
 
+29 | -36
 
ANZEIGEN
Wann werden solche Idioten als das bezeichnet, was sie sind: Terroristen
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:27 Uhr von Werner36
 
+62 | -12
 
ANZEIGEN
heiße das nicht gut, aber wenn mal wieder jemand auf dem u bahnhof fast totgeschlagen wird, dann gibts einen bösen zeigefinger und bewährung

solche urteile spielt der AFD nur noch mehr in die hände und sich dann noch wundern wieso die bevölkerung keinen bock mehr drauf hat. ich freue mich schon jetzt darauf, wenn die nächsten landtagswahlen anstehen und die etablierten parteien in den talkshows dann ganz empört und ahnungslos über die afk wahlerfolge sind

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:36 Uhr von steffi78
 
+61 | -14
 
ANZEIGEN
@werner36: gernau das ist der punkt. Hier wurden urteile im mehrjährigen haftbereich verhängt, in einer andere news hier auf sn wo der brandstifter ein flüchtling war der sein zimmer nicht mochte , war obwohl auhc dort andere im gebäude waren , er feuer gelegt hat das nur von anderen noch gelöscht werden konnte schnell genug, nicht wegen versuchten mordes sondern unr wegen körperverletzung verhandelt.

Und genau das sind diese unterschiede die zum einen nicht mehr nachvollziehbar sind und zum anderen genau zu dem führen was du ansprichst, das es mehr und mehr wähler für die AFD geben wird auf diese art und weise.
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:44 Uhr von KungFury
 
+15 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:44 Uhr von worsig
 
+28 | -10
 
ANZEIGEN
Und beim gegenüber liegenden Amtsgericht Hannover wurde gleichzeitig ein Lehrer wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten auf Bewährung verurteilt.
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:52 Uhr von crisis-induced
 
+35 | -10
 
ANZEIGEN
Da läuft die einseitige Gesinnungsjustiz zur Hochform auf. Nicht das Straftaten nicht bestraft werden sollten aber wenn dann für jegliche Klientel bitte die gleiche Messlatte anlegen alles andere ist indiskutabel und eines Staates der sich gerne Rechtsstaat nennt absolut unwürdig.
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:56 Uhr von KungFury
 
+9 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 15:58 Uhr von hasennase
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:07 Uhr von BoltThrower321
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Flüchtlingsfamilie aus Simbabwe???
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:07 Uhr von Imogmi
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
@ KungFury
man kann nachlesen das du wenig Ahnung hast wie das mit dem Rechtssystem in der BRD funktioniert ; sogar wenn es für blinde ersichtlich ist das mit zweierlei Maß hier gemessen wird, kommt immer noch dein Spruch :
"Die Justiz wird langsam vertrauenswürdig!"

Aber auch nur weil sie deine verblendete Ansichten teilen,
okay diese tat muss geahndet werden, aber dann nach dem Motto :
Alle sind gleich vor Gericht ! Aber das trifft leider nicht zu.

"Hätte ein IS Terrorist, der eine Brandbombe in ein Kinderheim wirft, weniger verdient?


Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen , du setzt also diese drei gleich mit IS-Terroristen ?
Diese hätten bestimmt keinen "harmlosen" Molotowcocktail geworfen, die hätten eine Panzerfaust abgefeuert oder ähnliches.
Auch hier zeigst du das du keinerlei bezug mehr zur Realität hast ; geh einfach wieder los als stupider Bahnhofsklatscher und denke nicht nach was wirklich hier passiert.
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:17 Uhr von TendenzRot
 
+7 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2016 16:22 Uhr von tafkad
 
+23 | -5