17.03.16 12:47 Uhr
 214
 

Studie bestätigt: Instagram macht dick

Wer sich viele Food-Fotos auf Instagram anschaut, nimmt auf Dauer zu. Das ist das Ergebnis einer Studie.

Der Grund: Unser Körper entwickelt, wenn er Fotos von Essen sieht, einen sogenannten "visuellen Hunger". Und dieser beeinflusse unser Hungergefühl. Durch einen Trick lasse sich das Gehirn aber austricksen, so die Forscher.

Die Untersuchung wurde von Forschern der Universitäten Oxford und Yokohama durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, dick, Instagram
Quelle: freundin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe
Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Abschaffung von Religionsunterricht
Hessen: Neuer Lehrplan zur Sexualerziehung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 12:51 Uhr von owl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Studie Schwachsinn !
Handy aus machen und mal was für den Körper tun , laufen , trainieren etc. dann funktioniert das auch
Kommentar ansehen
17.03.2016 13:20 Uhr von ***Dolly***
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift ist irreführend... aber um beim Thema Instagramm zu bleiben: Ist nicht schlimm, es werden doch eh nur Fotos hochgeladen die vorher mit Photoshop bearbeitet wurden :P
Kommentar ansehen
17.03.2016 13:34 Uhr von hostmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Available online 1 October 2015

http://www.sciencedirect.com/...
Kommentar ansehen
17.03.2016 21:57 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... und dumm!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?