17.03.16 12:35 Uhr
 165
 

Malcolm McLarens Sohn will Punk-Erinnerungsstücke für fünf Millionen Pfund verbrennen

Der gemeinsame Sohn von "Sex-Pistols"-Manager Malcolm McLaren und Modedesignerin Vivienne Westwood ist wenig begeistert von einer aktuellen Ausstellung in London, in der 40 Jahre Punk gefeiert werden soll.

Joe Corré ist entsetzt, dass das Event von der Queen, Londons Bürgermeister Boris Johnson und dem Heritage Lottery Fund, unterstützt wird.

Nun will er seine privaten Punk-Erinnerungsstücke im Wert von fünf Millionen Pfund aus Protest gegen diesen Ausverkauf verbrennen. "Die Queen gibt 2016, dem Jahr des Punk, ihren offiziellen Segen. Das ist die gruseligste Sache, die ich je gehört habe. Punk ist ein verdammtes Ausstellungsstück geworden".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ausstellung, London, Sohn, Punk, Vivienne Westwood, Malcolm McLaren, Joe Corré
Quelle: musikexpress.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?