17.03.16 11:37 Uhr
 428
 

Todd McFarlane hat ein "Spawn"-Reboot in Arbeit

Der Comic-Autor Todd McFarlane arbeitet derzeit an einem neuen "Spawn"-Film. Zum Reboot ist er derzeit mit dem Schreiben des Drehbuchs beschäftigt und hat diese Arbeit schon fast vollendet. Er will unbedingt ein R-Rating erreichen.

Das Original "Spawn" von Regisseur Mark A.Z. Dippé stammt aus dem Jahre 1997. Bei Produktionskosten von 90 Millionen US-Dollar wurde das doppelte wieder eingespielt. Doch die Kritiken waren alles andere als gut.

Die Comic-Figur Spawn gibt es seit 1992, sie stammt aus dem Hause Image Comics. Um aus der Hölle wieder auf die Erde zu kommen, geht Spawn einen Pakt mit dem Dämon Malebolgia ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Arbeit, Reboot
Quelle: moviepilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Batman: The Killing Joke" spielt in zwei Tagen 3,8 Millionen Dollar ein
USA: "Mad"-Cartoonist Jack Davis ist gestorben
Jurist und TV-Richter Hold: "Islamisten wollen unsere Religion vernichten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 12:39 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kriege auch heute noch einen Wutanfall, wenn ich an diesen nervtötenden Clown aus diesem Film denken muss. Also Hut ab, so schlecht war er eigentlich gar nicht. Aber es hat tatsächlich an vielen Ecken irgendwelche Kleinigkeiten zu kritisieren gegeben. Und neben diesen Kleinigkeiten standen noch ganz groß die CGI-Effekte. Die waren wirklich ein brutal abschreckendes Beispiel. Hab Spawn mal in den Top 3 einer Liste von Filmen mit den schlechtesten CGI-Effekten gesehen^^
Insgesamt trotzdem eine meiner Lieblings-Verfilmungen von Comics, deshalb begrüße ich das Reboot.