17.03.16 10:08 Uhr
 174
 

Merseburg: Ein Briefkasten vor dem Amtsgericht wurde in die Luft gejagt

Vor dem Amtsgericht in Merseburg (Saalekreis) hat sich ein bedenklicher Vorfall ereignet.

In der Nacht von Mittwoch auf den heutigen Donnerstag wurde ein Briefkasten vor dem Gebäude offenbar mit Pyrotechnik in die Luft gesprengt.

Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Auch steht noch nicht fest, ob Briefsendungen bei dieser Aktion beschädigt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Luft, Amtsgericht, Briefkasten, Merseburg
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger
Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten in Türkei: Todesstrafe gefordert
München: Europaweit agierende Einbrecherbande gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 12:44 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Sprengen von Gerichtsbriefkästen schadet keiner dem Gericht sondern Denen die vielleicht schon viel Lauferei hatten um wichtige Dokumente zu bekommen und abzugeben und wichtige Anliegen bei Gericht klären müssen. Es trifft damit mal wieder die Falschen.
Kommentar ansehen
17.03.2016 12:47 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kspott:
Jepp, das "bedenklich" finde ich auch bedenklich, denn ich habe keine Ahnung, weshalb das laut dem Autor bedenklich sein soll!?
Die Quelle findet es jedenfalls nicht bedenklich.

Jedenfalls ... mein Mitleid gilt den Angehörigen des Briefkastens. Möge er in Frieden ruhen und immer gut in Erinnerung bleiben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?