17.03.16 08:08 Uhr
 412
 

Großbritannien: Diabetes, Übergewicht - Bald Zuckersteuer für Softdrinks

Hersteller von zuckerhaltigen Softdrinks werden bald zu einer Zuckersteuer veranlagt. Das hat die Regierung Großbritanniens angekündigt, die seit langem gegen Übergewicht und Diabetes der Bürger kämpft.

Reine Fruchtsäfte, Getränke auf Milchbasis und kleinere Unternehmen bleiben steuerfrei. Die Steuereinnahmen von 660 Millionen Euro sollen in die Förderung von Grundschulsport fließen.

Starkoch Jamie Oliver, der bereits im Parlament für die Steuer warb, bezeichnete die Zuckersteuer als "bedeutenden Schritt, der um die ganze Welt gehen wird".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Übergewicht, Diabetes
Quelle: wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2016 08:34 Uhr von Pink_Lady
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
BIn ich der Einzige, der ZuckerstReuer gelesen hat? :D
Kommentar ansehen
17.03.2016 09:15 Uhr von terramex
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Niveaulos:

ich befürchte, dass irgendwelche, noch schädlichereren Altenativen für Zucker gefunden und verwendet werden.
Wird dadurch bestimmt besser werden.
Schöne neue Welt in der man wegen Gewinnmaximierung nur noch Dreck im Essen hat....
Ich frage mich, wann die ersten Mutanten wegen dem Dreck im Essen hervorgehen bzw. wir ein Zombieland bekommen ;)
Kommentar ansehen
17.03.2016 09:39 Uhr von DEvB
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Finde ich gut!

Ich ernähre seit Anfang des Jahres bewußter. In erster Linie habe ich so weit wie möglich auf Zucker verzichtet. Ergebnis: 10,6 kg weniger. Bin jetzt wieder bei meinem Idealgewicht.

Ich bin zwar eigentlich der Meinung man sollte Menschen mit Argumenten überzeugen und nicht sie mit Zwang erziehen, aber mit einer Zuckersteuer könnte ich leben. Ich befürchte nur, dass dann vermehrt Süßstoffe eingesetzt werden... und die sind ja auch nicht gerade gesund.
Kommentar ansehen
17.03.2016 11:03 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
auch fruchtsaefte haben meist 10% zucker
Kommentar ansehen
17.03.2016 11:48 Uhr von Schimo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"... Getränke auf Milchbasis ... bleiben steuerfrei."

Man mische einfach etwas Molke (Milchbasis) bei und schon ist man steuerfrei.
Das machen bilige energy drink Hersteller in DE um Pfandpflicht zu umgehen.
Kommentar ansehen
17.03.2016 12:13 Uhr von blaupunkt123