16.03.16 16:44 Uhr
 446
 

EU verbietet positive Aussagen bei Traubenzucker-Werbung

Das EU-Gericht (EuG) in Luxemburg hat nun verboten, positive Aussagen in Werbung für Traubenzucker zu verwenden.

Konkret geht es um die Firma Dextro Energy, die zum Beispiel mit dem Spruch warb: "Glukose unterstützt die körperliche Betätigung".

Zwar stimmt der Satz, doch die EU möchte allgemein erreichen, dass der Konsument weniger Zucker zu sich nimmt. Dextro Energy kann noch in zweiter Instanz vor dem EU-Gerichtshof Einspruch erheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: EU, Werbung, Zucker
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2016 17:56 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Mit Zucker lacht das Leben

Werbung
1. http://www.youtube.com/...

2. https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.03.2016 18:04 Uhr von Sijamboi
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2016 20:09 Uhr von Nasa01
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Sijamboi

"Kinder sollten keinen Traubenzucker essen."

....... Weil ???
Kommentar ansehen
16.03.2016 21:56 Uhr von Mauzen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Zwar stimmt der Satz, doch die EU möchte allgemein erreichen, dass der Konsument weniger Zucker zu sich nimmt"

Sie dürfen also nicht mehr mit der Wahrheit werben, weil die EU meint, jeden einzelnen Bürger kontrollieren zu müssen, weil die Menschen ja dumm sind und nicht selbst entscheiden können, wie viel Zucker sie essen wollen.
Was kommt als nächstes? "Zuckeresser sterben früher"?
Kommentar ansehen
17.03.2016 07:57 Uhr von slaveZERO81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmhhhh. Was ist dann mit all den anderen Produkten wie Milchschnitte, Nutella, Nesquik, den ganzen Kornflakes usw. Die dürften dann doch auch alle betroffen sein oder nicht? Ist meines Erachtens auch nur Energieprodukt mit reichlich Zucker.
Kommentar ansehen
17.03.2016 08:08 Uhr von Januskopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ slaveZERO81

"Produkten wie Milchschnitte, Nutella, Nesquik, den ganzen Kornflakes"

Da haben die Lobbyisten schon bezahlt...
Kommentar ansehen
17.03.2016 09:26 Uhr von Infidel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nasa01

Weil Traubenzucker, im Fruktose ein kurzketiges Molekül ist und extrem einfach Verstoffwechselt wird, was zu hohen Ausschüttungen an Insulin führt was wiederum zu Diabetes führen kann.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?