16.03.16 12:26 Uhr
 247
 

Amsterdam: Knie-Stiefel und Mini-Röcke für Schalterpersonal der Stadt verboten

Der Stadtrat von Amsterdam hat beschlossen, dass die Schaltermitarbeiter der Stadt im Viertel "Nieuw-West" bei der Arbeit keine Knie-Stiefel oder Mini-Röcke mehr tragen dürfen. Man geht allerdings davon aus, dass ein übereifriger Schichtleiter dieses Verbot beim Stadtrat durchgesetzt hat.

Frauen dürfen demnach keinen Rock oder Kleid mehr tragen, dessen Saum über dem Knie endet. Auch Knie-Stiefel wären unangebracht am Schalter, so das Rundschreiben an die Bediensteten.

In dem Schreiben der Stadt stand außerdem, dass dies die letzte Aufforderung an das Personal wäre. Wer sich nicht danach richte, werde nach Hause geschickt. Die Stadt reagierte auf das Schreiben und versuchte zu relativieren: Die Schaltermitarbeiter sollen sich lediglich angemessen kleiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Mini, Amsterdam, Knie, Stiefel
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IRAK: Man(n) trägt aus Protest Hijab
Nach Brexit will Großbritannien hemmungslos die Luft verpesten
Melanie Trump hat ihr abgeschlossenes Studium frei erfunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2016 13:06 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
keinen nijab?diese ....aber auch.....
Kommentar ansehen
16.03.2016 13:17 Uhr von atrocity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN