16.03.16 12:17 Uhr
 124
 

Ungarn: Lehrer protestieren gegen Regierung wegen Eingriff in Lehrplan

Die ungarische Regierung greift massiv in die Lehrpläne der Schulen ein und bestimmt, welche Bücher gelesen werden dürfen und welche Themen zu besprechen sind.

Die Lehrer gehen nun zu Zehntausenden auf die Straße und protestieren gegen die rechtskonservative Orban-Regierung.

"Den Kindern freies Denken beizubringen, ist unmöglich", beklagt sich Olivér Pilz, Gymnasiallehrer im ostungarischen Miskolc.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Lehrer, Ungarn, Eingriff, Lehrplan
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben