16.03.16 12:17 Uhr
 110
 

Ungarn: Lehrer protestieren gegen Regierung wegen Eingriff in Lehrplan

Die ungarische Regierung greift massiv in die Lehrpläne der Schulen ein und bestimmt, welche Bücher gelesen werden dürfen und welche Themen zu besprechen sind.

Die Lehrer gehen nun zu Zehntausenden auf die Straße und protestieren gegen die rechtskonservative Orban-Regierung.

"Den Kindern freies Denken beizubringen, ist unmöglich", beklagt sich Olivér Pilz, Gymnasiallehrer im ostungarischen Miskolc.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Lehrer, Ungarn, Eingriff, Lehrplan
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hillary Clinton unbeliebt - Das könnten die Gründe sein
Nach Brexit: Schritte in Richtung Politischer Union in Europa
AfD: Partei gespalten über Austritt Großbritanniens aus der EU

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Marr: Austritt Großbritanniens aus der EU sei ein Fehler
Channing Tatum plaudert über "außerirdischen" Sex mit seiner Frau
Joey Jordison: Ärzte prognostizierten, er könne vielleicht nie wieder laufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?