16.03.16 10:21 Uhr
 11.145
 

Salz wie Drogen verpackt - Drei Personen veräppeln seit Jahren Grenzpolizisten

Drei Personen aus Hamminkeln, im Alter zwischen 22 und 27 Jahren, wurden nun zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie seit Jahren immer wieder Grenzpolizisten zwischen Deutschland und der Niederlande mit einem Salzpaket in die Irre treiben wollten.

Das Salz war wie ein Drogenpaket verpackt und sie verstauten dies in ihren Fahrzeugen. Da sie oft in Ihrer Freizeit über die Grenze in die Niederlande reisten, wurden sie natürlich auch häufiger kontrolliert. Und immer wieder fanden die Beamten das verdächtige Paket mit dem Salz.

Die drei Personen wurden dabei immer hämischer und fragten die Beamten unter anderem: "Sind Sie jetzt traurig, dass Sie keine Drogen gefunden haben?" Vor Gericht gaben sie an, das Salz aus Aberglauben dabei zu haben. Es würde böse Geister vertreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ***Dolly***
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Salz
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2016 10:33 Uhr von Rolfi8
 
+34 | -11
 
ANZEIGEN
wie sind den Drogen verpackt?? wegen jedem Scheiss vor Gericht ziehen. Lächerlich!
Kommentar ansehen
16.03.2016 10:33 Uhr von Indalagos
 
+31 | -32
 
ANZEIGEN
An sowas kann man sehr schön erkennen dass die Beamten alle einen Knall haben...
Kommentar ansehen
16.03.2016 10:38 Uhr von Infidel
 
+31 | -26
 
ANZEIGEN
Gute Jungs. Sollte jeder machen der ein bisschen Zeit hat.
Kommentar ansehen
16.03.2016 10:41 Uhr von shadow#
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
ROFL!

"Das Salz in den Autos sei vielmehr eine Frage des Aberglaubens. „In unserem Dorf“, so der Halbitaliener im Bezug auf die Heimat des Vaters, „gilt das Salz als Glücksbringer, der die bösen Augen und Geister vertreibt“, erklärte der 27-jährige Student. Der Verteidiger lud das Gericht zwischenzeitlich ein: „Wenn Sie wollen, können wir das Salz holen. Sie führen es immer noch mit sich im Auto.“ Jedes Auto der Familie, auch das des 22-jährigen Freundes, auch der Kinderwagen sei vom italienischen Vater mit den Salz-Paketen versehen worden."
Kommentar ansehen
16.03.2016 10:44 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2016 11:02 Uhr von Dracultepes
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Ich liebe unsere Polizei, zu dumm Einbrechern etc habhaft zu werden. Also zieht man irgendwelche Trolle vor Gericht und ist dann der Held.
Kommentar ansehen
16.03.2016 11:11 Uhr von Airstream
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Troll Level 9000 :p
Kommentar ansehen
16.03.2016 11:22 Uhr von stoske
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
Das ist doch ganz normal. In dem Alter ist das Hirn im Umbau und die Hormone am Anschlag, da kommt nur Schwachsinn bei raus und die Fähigkeit zur Reflexion der Folgen ist einfach noch nicht vorhanden. Das war aber immer schon so, das wussten schon die alten Griechen und intelligenter wird es auch nicht.
Kommentar ansehen
16.03.2016 11:42 Uhr von knuggels
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
Irgendwann in ihrem Leben kommen diese Spacken mal in die Situation, dass die Polizei ihnen helfen muss. Dann kapieren die hoffentlich dass es niemandem hilft wenn man sie unnötig behindert.
Kommentar ansehen
16.03.2016 11:51 Uhr von T1berius
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Meine Religion befiehlt mir bei jeder Autofahrt ein Päckchen Salz dabei zu haben. Gott hat mir das befohlen also fickt euch!
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:17 Uhr von alex070
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich ich fahre seit Jahren Salz und Mehl in so 500g Zip-Beutel im Wohnmobil durch die Gegend. So zieht das Zeug keine Luftfeuchtigkeit an und bleibt verwendbar.

Also mir sind die Jungs sympathisch mit ihrem Aberglauben.
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:38 Uhr von Durchschnittsdeutsch
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, die Jungs haben schon arg provoziert.
Aber irgendwie muss ich dann doch lachen.

Die Zöllner kann ich zwar sehr gut verstehen, letztendlich ist ihre Aufgabe, das Aufspüren von Drogen.
Es könnte ja auch sein, dass jede 10 Lieferung doch echt ist, wenn die Jungs als Trolle bekannt sind und nicht mehr kontrolliert werden.

Anderseits... Es ist die beste Form des gewaltlosen trollens, die ich seit vielen Jahren gelesen habe.
Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll... Lachen geht aber sehr gut.

Jedenfalls höre ich jetzt erstmal eine Runde Götz Widmann - Zöllner vom Vollzug abhalten.
Danke für diesen tollen Tipp.

Und bitte, jetzt tut nicht so, als müsste man mit voller Härte des Gesetztes gegen solche Kerle vorgehen. Klar nervt das. Aber ich dachte immer, den Rechtsstaat nerven ist das gute Recht eines jeden Bürgers.
Ob sie wirklich eine Straftat vortäuschen wollten, darüber lässt sich vortrefflich streiten. Da hat jeder seine eigene Meinung.
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:42 Uhr von Gur_Aryeh777
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ich hoffe sie werden die geldstrafe nicht bezahlen, das fehlt ja neben dem ganzen überwachungs und terrorwahn noch, das man eine geldstrafe bekommt für das mitführen von "legalen" dingen...

wobei ich zb. cannabis auch für legal halte...kein "mensch" hat das recht eine pflanze die die natur, also unser planet aus dem boden treibt zu verbieten...

soll die polizei doch mal den planeten verhaften und verhören, was er sich wohl dabei gedacht hat mit dem cannabis, dieser böse böse planet...hahaha!
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:44 Uhr von Rolfi8
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
so lächerlich die Polizei
Steuergelder wegen so einem Lächerlichen Scheiß zu verschwenden und zu hause nichts zu melden die Lutscher
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:48 Uhr von GroundHound
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ein ganz klares Gesinnungsurteil. Einfach in die nächste Instanz gehen.

"Sie sind der Polizei bestens bekannt."
Schon allein deswegen ist das Urteil völliger Quatsch.
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:59 Uhr von TimeyPizza
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso überhaupt vor Gericht? Ist es verboten Salz so verpackt mitzunehmen?
Kommentar ansehen
16.03.2016 13:58 Uhr von superhuber
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich ist die Aktion absolut dumm, da Steuergelder verschwendet werden und Kapazitäten gebunden werden, die man für die Bekämpfung tatsächlicher Kriminalität benötigen könnte.

ABER

Mit welcher Begründung will man es Menschen untersagen, Salz oder Mehl zu transportieren? Das geht den Staat eigentlich einen sch**s an.
Kommentar ansehen
16.03.2016 14:41 Uhr von kuno14
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
darf ich jetzt keinen dürum mehr im auto haben?diese nazi polilei...............
Kommentar ansehen
16.03.2016 14:58 Uhr von Mauzen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würds mit irgendwas Verderblichen machen, was man nicht lange aufhaben kann. Irgendein Salat, oder gut verpackter Fisch samt Eis für den Transport. Das dann auch draufschreiben und sagen. Wenn sie dann drauf bestehen, das Päckchen aufzumachen ist die Verpackung hin, und man alles wegschmeissen. Dafür müssten sie dann ja eigentlich aufkommen.
Kommentar ansehen
16.03.2016 16:02 Uhr von Der_Linke
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@alle die das nicht verstehen.

Das Salz so zu verpacken wie Drogen, stellt den Straftatbestand "Vortäuschen einer Straftat" dar. Nur so zur Info
Kommentar ansehen
16.03.2016 16:15 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der linke.hast recht.was macht dann die post mit briefbomben?
Kommentar ansehen
16.03.2016 16:39 Uhr von Fred_Flintstone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie? Jetzt ist es strafbewährt, SALZ irgendwie zu verpacken? Aber Mädels an den Hintern greifen und Antanzen sind OK?
Kommentar ansehen
16.03.2016 16:47 Uhr von mace_windu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solange Polizei und Gerichte sich mit solch lächerlichen Problemen abgeben und zum Beispiel Kinder auf der Straße anhalten um das Fharrad zu kontrollieren während auf der anderen Straßenseite unsere lieben Zugewanderten deutsche Mädchen belästigen haben sie meinen Respekt verloren.
Kommentar ansehen
16.03.2016 17:59 Uhr von Schlechtmensch
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"@alle die das nicht verstehen.

Das Salz so zu verpacken wie Drogen, stellt den Straftatbestand "Vortäuschen einer Straftat" dar. Nur so zur Info"

Falsch! Nur wenn man das Salz als Droge verkaufen würde. Aber die haben nie behauptet dass es sich bei dem Salz um Drogen handelt. Man darf sein Salz immer noch verpacken wie man will. Die Gesichter der Cops hätte ich gerne gesehen als sie festgestellt haben dass es Salz ist.
Kommentar ansehen
16.03.2016 18:20 Uhr von Sonja12345
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Linke:
Wenn das der Fall ist, müsste den Bürgern aber erst mal gezeigt werden, wie Drogen verpackt werden, damit sie wissen, wie es nicht gemacht werden darf.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?