15.03.16 21:35 Uhr
 453
 

Disney gibt grünes Licht für "Indiana Jones 5" - Kinostart 2019

Lange wurde über einen fünften "Indiana Jones"-Film diskutiert. Jetzt hat Disney durch ihren Vorsitzenden Alan Horn offiziell grünes Licht gegeben. Mit dem 19. Juli 2019 steht auch schon der amerikanische Kinostart fest.

Wieder mit an Bord sind Steven Spielberg und Harrison Ford. Als Produzenten sind Kathleen Kennedy und Frank Marshall tätig. Bereits 2013 bekam Disney von Paramount die Rechte an zukünftigen Filmen.

Es war also nur eine Frage der Zeit. Eine Rückkehr von Harrison Ford als Archäologe Indiana Jones ist damit geklärt. Zum Kinostart wird der Schauspieler 77 Jahre alt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Licht, Disney, Indiana Jones, Kinostart, Indiana, Indiana Jones 5
Quelle: moviepilot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2016 21:40 Uhr von Wildcard61
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Gibt es Geländegängige Rollstühle? In dem Alter sollte er sich aufs Charakterfach zurückziehen.
Kommentar ansehen
15.03.2016 22:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht gibt er in dem Film ja an einen Sohnemann ab. Dann hätte Disney den Handlungsbogen zu Indiana Jones Jr. 1-X gespannt, wo Ford dann auch noch weiterhin auftreten wird, bis er das zeitliche segnet...
Kommentar ansehen
15.03.2016 22:19 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr erfreulich. Es kann nur EINEN "Indiana Jones" geben!
Kommentar ansehen
16.03.2016 00:30 Uhr von _DaDone_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt melkt Disney schon wieder eine tote Kuh....unglaublich
Kommentar ansehen
16.03.2016 06:07 Uhr von Cyphox2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Können se behalten, Opa Jones war bei Kristallschädel schon grenzwertig, vom Kühlschrank und den Aliens fang ich gar net erst an.
Kommentar ansehen
16.03.2016 09:44 Uhr von BurnedSkin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"... vom Kühlschrank und den Aliens fang ich gar net erst an."

Weil Du keine Ahnung hast. Sonst wüsstest Du, warum diese Elemente mit drin waren.
Kommentar ansehen
16.03.2016 17:12 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BurnedBrain
Bitte erklärs mir doch, wüsste schon gern, warum es in Indiana Jones 4 atombombensichere Kühlschränke gibt und Indy auf einmal von Archäologen zum Alienjäger mutiert. Ich nehme an, du freust dich auch schon total auf den neuen Ghostbusters-Film, oder?
Kommentar ansehen
17.03.2016 21:13 Uhr von BurnedSkin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cyphox

Kühlschrank: Die Szene ist eine Hommage an "Zurück in die Zukunft", in der McFly ursprünglich mit einem Kühlschrank durch die Zeit reisen sollte. Die Idee wurde damals fallen gelassen, weil befürchtet wurde, dass Kinder das nachmachen und es dadurch zu Unglücksfällen kommen würde. In Indy IV hat man das augenzwinkernd eingebaut.

Aliens: Wie jeder andere Indy-Film hat auch Indy IV das Hauptthema des entsprechenden Jahrzehnts aufgegriffen, in dem der Teil spielte - und in den 50/60er Jahren waren Aliens nun einmal das große Thema. Das kann man genauso blöd finden wie Nazis in Teil III, Sinn macht es trotzdem.

Und dass Du mir zutraust, die Ghostbusters-Fortsetzung gutzufinden, zeigt einmal mehr Deine Ahnungslosigkeit. Indy I - IV wurde von und mit fähigen Leuten umgesetzt, die mit dem Franchise umgehen können. Die "tolle" Idee, die Geisterjäger als Frauen (und dazu noch komplett unlustig) neu zu beleben, hat mit dem Charme der alten Filme rein gar nichts mehr zu tun und lässt jedes Gefühl für das Franchise missen.

Also: Nein, ich freue mich keineswegs auf die weiblichen "Ghostbusters". Auf einen neuen Indiana Jones mit Harrison Ford und von Spielberg freue ich mich allerdings schon. Und wärest Du ein Filmliebhaber, würdest Du es ebenso halten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?