15.03.16 13:09 Uhr
 3.176
 

AfD wird vom Zentralrat der Muslime mit NSDAP verglichen

Nachdem die AfD am Sonntag in drei Landtage einzog, will sie laut Medienberichten in ihrem neuen Programm vor allem auf Islamkritik setzen. Der Programmentwurf enthält auch die Forderung nach einem Beschneidungsverbot für jüdische und muslimische Jungen.

Indes verglich Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, die AfD bei einer parlamentarischen Konferenz gegen Antisemitismus am Montag in Berlin mit der NSDAP.

So habe es laut ihm schon einmal eine Alternative für Deutschland gegeben, die sich NSDAP genannt habe, aber statt einer Alternative sei sie eine Katastrophe gewesen. Die AfD würde Islamfeindlichkeit und Antisemitismus für ihre Zwecke instrumentalisieren, so Mazyek.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Secutor
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: AfD, Muslime, Antisemitismus, Zentralrat der Muslime, NSDAP
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2016 13:11 Uhr von dr.speis
 
+125 | -15
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Muslime wettert gegen die AfD?

Das beweist, daß die AfD auf dem richtigen Weg ist ...
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:13 Uhr von ABB1979
 
+78 | -9
 
ANZEIGEN
Jaja, und der ZdM ist genau wie der IS :)
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:16 Uhr von BoltThrower321
 
+70 | -5
 
ANZEIGEN
Berufs-Empörter Mazyek. Mehr als dummes Geschwätz und Hetze kann diese Person offenbar nicht liefern.

Keine Quellen, keine Zitate...nichts...einfach nur dumme, haltlose Aussagen die nicht mal ansatzweise der Realität entsprechen.

Das Beschneidungsverbot ist seit vielen Jahren Thema bei allen Parteien und bei allen Schichten der Gesellschaft.

Diese Volksverhetzung ist haltlos und zeigt deutlich, das manche Personen nichts von Demokratie verstehen, geschweige den Begriffe wie "Entwürfe" interpretieren können.

Die AfD hat einen Entwurf in der Mache, der zufällig an die Öffentlichkeit gekommen ist...und siehe da...-wenn man lesen kann-...nichts steht da, das man den Mindeslohn abschaffen will...nichts stehts da von Einschränkung der Religion.

Aber der Schutz von Kindern vor religiösen Spinnern, die einen Kleinkind oder Baby den Pullemann beschnibbeln wollen, ohne dessen Einverständnis.
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:18 Uhr von benjaminx
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
Das sagen ausgerechnet diejenigen welche die Ungläubigen am liebsten alle töten wollen, nur ihre eigene Lebensweise als die richtige empfinden und diese anderen aufzwingen wollen, alles unter Androhung massivster Körperstrafen bei einer Verfehlung.

Islam ist noch viel näher an der NSDAP, fast gleich sogar.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:19 Uhr von slick180
 
+5 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:19 Uhr von owl
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
Immer die bösen deutschen die sich nicht integrieren
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:32 Uhr von mueppl
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Die einen haben etwas gegen die AfD, andere widerum haben etwas gegen den Islam. Das Problem ist, nur eine Seite darf das äußern.
Wenn 75% der Deutschen sagen, der Islam gehört nicht zu Deutschland ist es Aufgabe der Politik dieses in ihr Programm aufzunehmen. http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:34 Uhr von hmhossi
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke das ist nicht sein Land...

Wir sind hier in Europa...

Wenn diesem Troll etwas nicht passt soll er doch in sein Mulsim Land gehen..

In diesem Sinne...

[ nachträglich editiert von hmhossi ]
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:36 Uhr von slaveZERO81
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Können die eigentlich nichts anderes als die AfD in die rechte Schiene zu drücken? Und dann gleich noch einen Vergleich mit der NSDAP hinten ran stellen. Ich frage mich wirklich, was so schlimm daran ist das eigene Volk vor weiterem Schaden zu bewahren.

Und im Moment ist es leider Fakt, dass für die Flüchtlinge mehr getan wird, als für die eigene Bevölkerung.

Ich stimme zwar auch nicht mit allen Punkten der AfD überein, aber zumindest wird versucht Politik für das Volk zu leben und nicht für EUROPA, die Umwelt und Kriesengebiete der Welt. Das kann nicht von uns alleine getragen werden. Und bislang kenne ich kein Land, nicht einmal die tollen Amerikaner, die so viel FÜR andere machen wie es die Merkel anstrebt.

Der ZdM tritt doch auch nur für die Rechte der Muslime ein und nicht für den deutschen Bürger im Allgemeinen. Ist das dann auch als Rechts anzuerkennen? Warum müssen wir im eigenen Land immer alles akzeptieren und tolerieren, die "Fremden" aber nicht. Wieso darf sich eine Partei nicht patriotisch verhalten und wird dafür gleich in die rechte Ecke eingeordnet!
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:38 Uhr von damokless
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
"FirstSergeant "

Beschneidungsverbot doch nur für alle unter 18 Jährigen.

Wer volljährig ist, kann sich ja gerne operieren lassen, aber wieso sollte man es zulassen, daß Babys verstümmelt werden?????
Dafür gibt es keinen vernünftigen Grund.
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:47 Uhr von _Beholder
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Mayzek hat im Geschichtsunterricht wohl geschlafen. Anders kann ich mir den sinnfreien Vergleich der AfD mit den Nazis nicht erklären.

Peinlich für ihn.

Und mal ganz nebenbei: Nirgendwo in Deutschland ist der Antisemitismus stärker verbreitet, als bei den Anhängern seiner Religion. Gerade unter den Zuwanderern ist der Antisemitismus so etwas wie ein Teil des Werte- und Bildungskanons.

Von daher sollte er ganz, ganz kleine Fladenbrötchen backen, wenn es um Themen wie die Nazi-Vergangenheit Deutschlands oder Antisemitismus geht.

[ nachträglich editiert von _Beholder ]
Kommentar ansehen
15.03.2016 13:59 Uhr von Hohenheim
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Fliesentischbesitzer ist empört.
Kommentar ansehen
15.03.2016 14:17 Uhr von Felixa
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich vergleiche den ZdM mit Saudi Arabien, die unter der Hand den IS dulden und teilweise sogar fördern, so what.
Kommentar ansehen
15.03.2016 14:39 Uhr von Wil
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Angst Zentralrat, ich glaube d AfD macht es besser als d NSDAP. ;-(
Und vielleicht mal ein wenig weniger Scharia zusichnehmen hilft. ;-(

Ein ganz fieser besorgter Bürger.
Kommentar ansehen
15.03.2016 14:53 Uhr von storn
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
da kann ich nur eins sagen:

was zur hölle hat der zentralrat der muslime in nem chrichtlichen land zu sagen!!!!!


achso sorry wir sind ja in der brd...........lel


p.s. wir müssen auf die strasse !!!!!!
Kommentar ansehen
15.03.2016 15:09 Uhr von trollverramscher
 
+2 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2016 15:36 Uhr von Seth68
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Als habe er gewusst, was auf uns zukommen würde,
schrieb bereits Heinrich Heine (1797-1856:) vor knapp 200 Jahren
„Inder, Türken, Hottentotten, sind sympathisch alle drei
wenn sie leben, lieben, lachen fern von hier in der Türkei
Doch wenn sie in hellen Scharen, wie die Maden in dem Speck,
in Europa nisten wollen, ist die Sympathie gleich weg!“
(Für die politisch korrekten unter uns müsste dieser Dichter allerdings vermutlich trotz seiner jüdischen Wurzeln als „Nazi“, „Rechter“ oder „Rassist“ an den Pranger).
;-)
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:15 Uhr von Azureon
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Dann soll er halt seinen Zentralrat dicht machen und auswandern. Ich würde ihn nicht vermissen.
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:25 Uhr von daguckstdu
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade der Zentralrat der Muslime kommt mit so was. Wo doch ihre Anhänger ganz offen auf Transparente stehen haben " God bless Hitler"!

Eine verdrehte Welt in der wir Leben!

https://www.unzensuriert.at/...
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:25 Uhr von Rolling_Stone
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso brauchen die Islamisten eigentlich einen Zentralrat? Ist das der Rat der Sunniten oder der Schiieten? Und was rät der Rat seinen Islamisten? Sich in Deutschland zu integrieren - nicht nur in unsere Sozialsysteme? Oder predigt der Rat Hass gegen die AfD und damit mehr als 20% der Deutschen?
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:35 Uhr von architeutes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Judenhasser erklären Rassismus , besser gehts nicht.

Ganz gleich über welche Partei sich der ZdM Gedanken macht er macht sich Lächerlich mit den Finger auf andere zu zeigen.

Würde eine Partei offen gegen Juden oder Israel wettern wäre der ZdM sicher voll dabei.
Ich kenne nicht ein muslimisches Land das nicht extremistisch ist oder dorthin abdriftet.
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:39 Uhr von magnificus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Haben aber lange gebraucht, das erwartete los zu werden.

Und ohne Forderung. Respekt!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:40 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Der Junge soll sich mal mit Artikel 2 des Grundgesetzes befassen bevor er solche Possen raushaut.
Kommentar ansehen
15.03.2016 16:40 Uhr von Neu555
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte die AfD antisemitisch sein, würde sie vermutlich von Islamisten unterstützt.
Passt aber nicht ganz zu den Formulierungen der AfD wie "Christlich-jüdische".....
Da hat der ZdM den Antisemitismus mal pauschal dazugefügt, damit es den richtigen Eindruck macht.
Und ich kenne Muslime die selbst Gefahren in der zunehmenden Islamisierung sehen. Wegen der Religionskacke haben die mal ihre Heimat verlassen und jetzt kommt sie hinterher.
Kommentar ansehen
15.03.2016 17:04 Uhr von architeutes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen was der ZdM morgen über die Schießerei in Belgien sagt , vermutlich gar nichts.

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?