15.03.16 08:35 Uhr
 1.409
 

Feenkreise in Namibia auch in Australien entdeckt - mit verschiedenen Ursachen

Feenkreise sind eine Ansammlung kahler und runder Stellen inmitten von Grasflächen, die von einem Ring mit kräftigen Gras umgeben sind. Bisher war das Phänomen nur aus Namibia bekannt. Jetzt wurden auch identisch aussehende Strukturen im Westen Australiens entdeckt.

Das Termiten an den vegetationslosen Kreisen beteiligt sind, konnte bereits ausgeschlossen werden. Vielmehr soll es sich um eine räumliche Selbstorganisation aus Bodenbeschaffenheit, Regenmenge und Pflanzen in trockenen Halbwüsten beim Kampf um eine ausreichende Wasserversorgung handeln.

Trotz dem ähnlichen Bild der Feenkreise in beiden Ländern, soll deren ringförmige Anordnung unterschiedliche Ursachen haben: In Namibia sorgt der lose Sand für ein zu schnelles Versickern von Regenwasser. In Australien wiederum lässt der Lehmboden das Eindringen von Wasser kaum zu.