13.03.16 22:33 Uhr
 339
 

Landkreis Augsburg: Panne bei der Feuerwehr, Probealarm wurde zu früh ausgelöst

Eine Panne sorgte am Samstagmorgen bei der Feuerwehr im Landkreis Augsburg für helle Aufregung.

Ein Sachbearbeiter war gegen acht Uhr mit der Vorbereitung eines Probealarms beschäftigt. Dieser sollte um 11:45 Uhr stattfinden. Der Mitarbeiter klickte auf das falsche Kästchen und sorgte so für den verfrühten Einsatz.

Es ging sofort die Meldung des Fehlalarms heraus. Jedoch befanden sich die Feuerwehren bereits auf dem Weg. In Schwabmünchen waren so bereits 30 Kameraden im Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panne, Feuerwehr, Augsburg, Landkreis, Feueralarm
Quelle: augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2016 23:01 Uhr von Mauzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Genau dazu ist doch der Probealarm. Dann wissen sie ja jetzt, wo es im Ernstfall hängt - in der Verwaltung.

Was soll das nur werden, wenn der Typ bei einem echten Brand den selben Fehler macht, und den Alarm 3 Stunden vorm Feuer auslöst?
Kommentar ansehen
14.03.2016 12:23 Uhr von Dennis112
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hellseher oder Brandstifter.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?