13.03.16 22:12 Uhr
 257
 

Fußball: Bayern München zeigt sich interessiert an Andreas Christensen

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten in der Fußballbundesliga ist Andreas Christensen kaum noch aus der Viererkette von Borussia Mönchengladbach wegzudenken. Mit gerade einmal 19 Jahren organisiert die Chelsea-Leihgabe das Defensivzentrum der "Fohlen" bereits mit beeindruckender Souveränität.

Mit zuletzt immer stärkeren Leistungen hat sich Christensen nun unter anderem in den Fokus des FC Bayern München gespielt. Angedenk der Verletzungsanfälligkeit von Mehdi Benatia und Holger Badstuber sind die Münchner auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger.

Der zuletzt kurzfristig verpflichtete Serdar Tasci lässt bislang an Qualität vermissen. Neben dem FC Bayern soll auch der FC Barcelona inzwischen ein Auge auf den jungen Christensen geworfen haben. Und auch der FC Chelsea, wo der Däne unter Vertrag steht, dürfte seine Entwicklung genau verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, FC Chelsea, Andreas Christensen
Quelle: fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?