13.03.16 17:23 Uhr
 1.430
 

München: Großeinsatz wegen streitenden Jugendlichen

Am gestrigen Samstag kam es gegen 16.45 Uhr zu einem Streit zwischen einem 21-jährigen Angestellten der Riem Arcaden und einem bisher Unbekannten. Als die von Passanten verständigte Polizei eintraf, hatten sich bereits mehrere Jugendliche vor Ort eingefunden.

Da die etwa 30 jungen Leute auf die Beamten losgingen, mussten sie, bis sich die Lage beruhigte, Verstärkung rufen. Am Ende hatten sich 25 Streifenwagen am Tatort eingefunden. Von den sich in zwei Gruppen formierten Jugendlichen wurden zwölf Personen festgenommen.

Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt und mehrere der jungen Leute, darunter auch der Täter, der an der ursprünglichen Auseinandersetzung beteiligt war, sind geflohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ibinimmernoi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Großeinsatz
Quelle: tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2016 17:42 Uhr von architeutes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt nach Klimawandel.
Kommentar ansehen
13.03.2016 18:06 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klimawandel?
Nö Energiewende ...
Kommentar ansehen
13.03.2016 18:30 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hochwasser ?? Krieg der Sterne ?? Die Sendung mit der Maus ??
Kommentar ansehen
13.03.2016 18:49 Uhr von 5KEP5I5
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Frühlingsgefühle!
Kommentar ansehen
13.03.2016 19:45 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Manchen da Strolche wieder Schabernack in der Penne ;-)

Denke, jeder weiß wer da wieder am Start ist...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?