13.03.16 16:55 Uhr
 2.560
 

"Titty Streaming": Bekannte Zockerin hört mit den "Booby Streams" auf

Auf der Online-Plattform Twitch gibt es einige Spielerinnen, die bei der Live-Übertragung ihrer Gaming-Sessions viel nackte Haut zeigen.

Wie nun die bekannte Streamerin mit dem Pseudonym "Raihnbowkidz" bekannt gab, will sie nicht mehr beim sogenannten "Titty Streaming" mitmachen. Die "Booby Streams" machen ihr keinen Spaß mehr, es gäbe zu viele unflätige Kommentare.

Deswegen zeigt sich "Raihnbowkidz" nun ganz gesittet vor der Kamera.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Video, Brust, Streaming
Quelle: pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Ältester Mensch der Welt ist 145 Jahre alt
USA: "Free the Nipple"-Anhänger machen "Oben-Ohne"-Tag am Strand von Hampton
Deutscher Lehrerverband: Nachhilfe und gute Noten nicht so wichtig für Karriere