13.03.16 10:56 Uhr
 3.333
 

Das Samsung Galaxy S7 Edge lässt sich kaum reparieren

Vor Kurzem nahmen sich die Tester von iFixit das Samsung Galaxy S7 vor und testeten, wie gut sich das Gerät reparieren lässt (ShortNews berichtete).

Nun haben sich die Tester auch das Samsung Galaxy S7 Edge vorgenommen und die Möglichkeit einer Reparatur ausgelotet. Das Ergebnis ist genau so verheerend wie beim Bruder, dem Galaxy S7. Beide Geräte bekamen nur drei von zehn Punkten.

Bemängelt wurde vor allem, dass die Glasabdeckung kaum zu entfernen ist, ohne gleich das ganze Display zu zerstören. Überrascht hat hingegen der Akku. Er ist mit 3600 mAh 20 Prozent stärker als der im S7. Er lässt sich trotz Verklebung austauschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, S7, Edge
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können
Explosiver Test: Überlebt das neue Samsung Galaxy S7 den Mixer-Test?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2016 11:39 Uhr von Berlin0r
 
+6 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2016 12:05 Uhr von Tuvok_
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Ja und ? Die Apple Jünger sind nix besser also lass die Keule stecken

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
13.03.2016 12:57 Uhr von DasWortDesTages
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist Samsung keine Ausnahme. Andere Hersteller wie z.B. Apple, Nokia, HTC usw. verfolgen die gleiche Strategie. Lieber neu kaufen, als reparieren. Steigert nun einmal den Umsatz...
Kommentar ansehen
13.03.2016 15:31 Uhr von kingoftf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2016 16:01 Uhr von Berlin0r
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hehe genial wieviele sich angegriffen fühlen.

@tuvok
Damit wollte ich eigentlich nur zum Ausdruck bringen wie dämlich ich diese ganze "Jünger" Sache finde. Soll doch jeder kaufen was ihm gefällt.
Kommentar ansehen
13.03.2016 17:48 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dadurch das immer mehr Technik in weniger Raum gepackt wird, lässt sich das kaum vermeiden, das hat nicht mal unbedingt was mit der "Neu kaufen statt reparien"- Einstellung der Hersteller zu tun.
Kommentar ansehen
13.03.2016 20:16 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich das neu zu dem Preis kauft ist eh selbst schuld.
Und da kann man 60 Millionen auf dem Konto haben.

Die Hersteller lassen sich mit diesem "Premium" Teil die Einnahmen vergolden.

Zu dem Preis bekommt man fast zwei 40 Zoll Fernseher.

Materialpreis hat das ganze nicht einmal 200 Euro.
Kommentar ansehen
13.03.2016 21:07 Uhr von anonymous2015
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
jo teurer elekrto schrott, wie bei allem was neu rauskommt.
keine qualität mehr...kein mühe geben der firmen mehr..kundenfeindliches gahbe der firmen usw.

ich persönlich sage: ein handy das unrepapierbar ist und mehr als 100 euro kostet...keinen sd karten slot hat...ist schrott, bzw rein für den mülleimer produziert.

mich wundert das kein staat gegen diese 1. energieverschwendung, resourcen verschwendung, co2 erzeugung, etc pp...vorgeht.
scheind als ob die firmen die politik/behörden leiten.

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
13.03.2016 21:13 Uhr von anonymous2015
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

die leute sind leider zu blöd, den betrug der von technikfirmen kommt zu sehen (übrings auch bei dt firmen: wie bosch, siemens usw - denn diese firmen haben die GLEICHE qualität wie "made in china").

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
14.03.2016 04:22 Uhr von werner.sc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geplante Obsoleszenz!

Display defekt - neues Smartphone!
Kommentar ansehen
14.03.2016 11:15 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Samsung macht Apple aber auch wirklich alles nach.
Kommentar ansehen
14.03.2016 11:53 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, das Glas vom Display zu lösen war auch bisher eine Sache für fortgeschrittene Bastler, sowie auch das anschliessende saubere, blasenfreie Verkleben eines neuen Glases mit UV-Kleber. (Man muss mit Hitze arbeiten um den Heissleim zu erweichen usw usf., das ging auch bisher schon oft nicht spurlos am Display vorüber.)
Die gebogenen Kanten machen es natürlich nicht leichter, das Glas abzufriemeln. Ansonsten sehe ich jetzt in dem Video nicht wirklich etwas ungewöhnliches.
Und wer so viel Geld für ein Smartphone übrig hat sollte auch die Kohle für eine Reparatur oder Versicherung haben. Wenn man sich wegen so einem Spielzeugteil pleite macht, ist man echt selbst schuld.
Kommentar ansehen
14.03.2016 13:36 Uhr von Indalagos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@advicer...

ich wollt´s grad schreiben... Wer die Kohle hat sich ein S7 Edge zu kaufen, der sollte auch das Geld haben für eine fachgerechte Reparatur.

Bei der Mercedes S-Klasse meckert auch keiner, dass man da so gut wie nichts mehr selbst machen kann ...
Kommentar ansehen
14.03.2016 15:41 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ anonymous2015 Das stimmt. Ein wenig Recherche im Internet, dann sieht man hinter welchen NoName Produkten die großen Marken stecken und dann die Hälfte sparen.

Und dank Leasing und Ratenzahlung haben sie das Volk doch auf ihre Seite gezogen, weil die wenigstens noch kapieren, wie teuer doch das wenig an Elektronik verkauft wird.

"Ach bekomme ich doch alle zwei Jahre fast kostenlos".
Oder ich zahl doch nur 200 Euro drauf, muss man halt nen Vertrag abschließen ;-) Aber das sie es mit ihren 40-50 Euro Gebühren pro Monat abbezahlen kapieren die nicht.

Wegen Ratenzahlung sind ja auch Autos erst so teuer geworden.
Wenn jeder Bar zahlen müsste, müssten ggf. 70 Prozent einen Kleinwagen fahren und dann würden auch die Preise wieder fallen.

Aber so gibt es halt das 40.000 Euro Auto, dass man dann vom eher wenigen Lohn für 600 Euro im Monat abstottert.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können
Explosiver Test: Überlebt das neue Samsung Galaxy S7 den Mixer-Test?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?