12.03.16 19:01 Uhr
 4.647
 

Merkel bei Wahlkampf-Rede: "Dann ist man einfach im falschen Land"

Vor den Landtagswahlen in drei Bundesländern hat Kanzlerin Merkel beim Abschlusswahlkampf in Baden-Württemberg noch einmal ihre Position in der Flüchtlingspolitik verdeutlicht. Sie forderte von Flüchtlingen Integrationsbereitschaft. Die Angebote diesbezüglich seien Pflicht und keine Wahlmöglichkeit.

Dass am Silvesterabend der Eindruck entstanden sei, man solle nicht darüber sprechen, wenn Flüchtlinge kriminelle Taten begehen, bedauerte Merkel. Auch bei Migranten dürfe man Straftaten nicht unter den Tisch kehren. Außerdem sei jemand der nichts von Frauen annimmt eben im falschen Land.

Der Türkei müsse man die zusätzlich geforderten drei Milliarden Euro für die Flüchtlingsaufnahme gewähren. "Wir wissen, dass alles was bei uns mit den Flüchtlingen passieren würde, noch viel teurer sei. Das Abkommen mit der Türkei sei für alle der beste Weg", so die Kanzlerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Wahlkampf, Rede, einfach
Quelle: welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 19:03 Uhr von Azureon
 
+115 | -7
 
ANZEIGEN
Die sülzt doch jetzt nur diese Scheiße, damit sie ein paar Wählerstimmen mehr abkriegt. Wären keine Wahlen, würde man von dieser Schnepfe solche Sätze nie hören.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:05 Uhr von Katerle
 
+74 | -4
 
ANZEIGEN
Das übliche Geschwätz wie vor jeder Wahl. Die Ergebnisse morgen sollten ihr endlich mal die Augen öffnen, aber bei ihr scheint da eh alles zu spät zu sein. Freiwillig wird sie eh nicht abtreten. Das müssen schon andere bewerkstelligen,
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:13 Uhr von dr-snuggles
 
+55 | -2
 
ANZEIGEN
Wendehals Angie... auf hochtouren... immer schön das fähnchen in den wind halten der einem grad am besten passt.
finde es erstaunlich, das sie immer wieder ihre meinung zu ändern scheint und völlig vergisst, was sie davor gesagt getan oder (wie meistens) nicht getan oder gesagt hat wenn es wichtig gewesen wäre.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:14 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
@ Azureon

Genau SO ist es und nicht anders.

Wartet mal ab, nach der Wahl ;)

Dann kann (und wird) Sie wieder Deutschlandfahnen von der Bühne schmeißen.

https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Wurstwasserpfeiffe ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:21 Uhr von Kelrycor
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr interessant zu beobachten, wie sich die Meinung und Äußerungen von bestimmten Politikern, je näher die Wahlen rücken, doch ändern.

Ihr seht mich grinsend... denn ich freue mich wie so manchen Politikern der Arsch auf Grundeis läuft.

Morgen Landtagswahl... und 2017 Bundestagswahl. Kann es kaum erwarten :)
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:31 Uhr von Guertel
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
schade, dass es trotzdem genug menschen gibt, die auf ferkels thesen reinfallen und cdu wählen, weil sie dies schon jahrzehnte machen.

ferkel wird wieder so durchschlingern.
traurig.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:32 Uhr von kuno14
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
glaubt ihr an freie wahlen?
respektive korrekte auszählungen?
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:43 Uhr von Xamb
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube, ich befinde mich derzeit auch im falschen Land.

.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:57 Uhr von joe.marc
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ob Angie das am Montag noch weiß was sie heute gesagt hat?
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:14 Uhr von kingoftf
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel bei Wahlkampf-Rede: "Dann ist man einfach im falschen Land"

Merkel ist auch im falschen Land.
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:27 Uhr von Laus_Leber
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Gewalt gegen Frauen ist für mich persönlich unerträglich.", sagte Merkel zu der Silvesternacht in Köln.
Aber Geschäfte mit jemanden machen, der Gewalt gegen Frauen völlig ok findet und Männer über Frauen stellt, ist dann wiederum ok.
Ich bin diesen Hick-Hack wirklich leid. Gewalt gegen Frauen ist unerträglich, aber das Abkommen mit der Türkei ist der beste Weg. Das ist ein Paradoxon sondergleichen.
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:45 Uhr von sezginb
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Dank Merkel ist Deutschland im Chaos
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:14 Uhr von magnificus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Lügnerin!
Die Türkei fordert doch gar nicht irgendwas, hieß es gestern.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:26 Uhr von Wildcard61
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was interessiert Mich Heut mein Gerede von Gestern?
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:32 Uhr von Wildcard61
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn Sie sich ansteckt , dann kurze Inkubationszeit und tödlich
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:56 Uhr von Atheistos
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Daran sieht man mal wieder, dass die Dame ziemlich weit entfernt von der Realität handelt. Es interessiert Muslime nicht, ob sie im "Falschen Land" sind, sie kommen, oder bleiben trotzdem, auch wenn sie nicht willkommen sind, wie in den meisten westlichen Ländern.
Selbst in Syrien herrscht Waffenstillstand, da muss keiner mehr fliehen.
Kommentar ansehen
13.03.2016 00:07 Uhr von murmet
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also Merkel hat doch schon vor Jahren Multi-Kulti eine Abfuhr erteilt. Die Forderung, dass sich Flüchtlinge eben anzupassen haben, ist also keineswegs neu sondern einfach folgerichtig.

Dass es einfach billiger wär die Grenzen dicht zu machen, als der Türkei ein paar Milliarden rüber zu schiebenhaut so auch nicht ganz hin, müßten doch jene Grenzen gesichert werden.

Und der Waffenstillstand in Syrien gilt nich für Kämpfe gegen als terroristisch eingestufte Organisationen. Alspo wird da durchaus weiterhin gekämpft.
Kommentar ansehen
13.03.2016 00:11 Uhr von elokheizer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahlen stehen bevor und noch-Bundeskanlerin Merkel macht Wahlkampf. leider sagt sie hier,im untenstehenden Film, die Wahrheit und jeder Wähler sollte vorm Kreuzchensetzen fest daran denken:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
13.03.2016 00:19 Uhr von B.Henker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wären hier in Land keine Wirtschaftsflüchtlinge würden sie uns auch nichs kosten.
Kommentar ansehen
13.03.2016 08:02 Uhr von Asalin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Amüsant das ein Klientel das durch german_Schlong und Scheissklaus vertreten wird den Tot von politischen Gegnern fordern um ein freies Deutschland zu erhalten. Wer hat denn da im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst?

Ihr seid krank



[ nachträglich editiert von Asalin ]
Kommentar ansehen
13.03.2016 08:55 Uhr von IRONnick
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann langsam das Gelaber von dieser falschen Schl....... nicht mehr ertragen.
Kommentar ansehen
13.03.2016 09:46 Uhr von Brit2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann diesem Artikel und Merkels Auusagen zwei Dinge entnehmen:

Wenn die wirklich alle kommen (wei ICH) sie ausdrücklich gerufen habe - wird das noch viel teurer und problematisch als jetzt schon!
Zweitens - ich delegiere die Verantwortlichkeit ab jetzt Richtung der Türken ... dafür schicke ich denen deutsche Steuergelder sehr gerne.
Kommentar ansehen
13.03.2016 09:48 Uhr von Azrael_666
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
SIE sind im falschen Land. Dies ist nicht Merkelland, sondern Deutschland. Gehen Sie doch in die USA, Frau Merkel... viel Spaß dort.
Kommentar ansehen
13.03.2016 09:49 Uhr von _kaphoon_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch merkel. Die kann nicht nur zurückrudern, jetzt packt die genau vor den Wahlen Themen an, zu denen sie vorher keine Stellung genommen hat; höchstens das übliche, schwammige, rückradlose Gesäusel in Sprechblasenform. Ich kann nur hoffen, dass die CDU so richtig abstürzt. Ich bin kein Fan der AfD, aber so könnte wenigstens für die Einheitsparteien in unserem Land mal ein Zeichen gesetzt werden!!!
Kommentar ansehen
14.03.2016 11:14 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so dämlich sein.
Naja, Merkel merkt halt nix mehr. Das wird einem immer mehr klar.
Schlimm ist ja das sie das alles ungestraft machen kann.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?