12.03.16 18:42 Uhr
 2.790
 

Markt für optische Datenträger stark rückläufig

Der große Hype um CD- und DVD Brenner, sowie die dazugehörigen Rohlinge ist überwiegend verhallt und ließ diesen Sektor weitgehend zusammenbrechen. Vor allem immer größer werdende Festplatten und USB-Sticks setzten dem Markt für optische Datenträger in der Vergangenheit stark zu.

Laut Statistiken des Branchenverbandes Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GFU) wurden 2005 noch etwa eine Milliarde CD- und DVD-Rohlinge unters Volk gebracht. Mittlerweile ist hier ein Minus von fast 85 Prozent zu verzeichnen.

Im letzten Jahr fanden nur noch 156,5 Millionen Rohlinge einen Käufer, dies zog somit einen weiteren Rückgang um 19 Prozent nach sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, stark, Datenträger
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen
Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 18:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Wozu auch? Für fast alles sind USB-Sticks besser geeignet. Zumal es z.B. immer mehr Laptops gibt, welche gar kein Laufwerk mehr haben.

Meinen Brenner nutze ich auch nur noch, um mir ab und an mal Musik-Cds zu brennen, die ich dann im Auto höre. Da kann ich nämlich leider keine USB-Sticks anschliessen.
Und nur weil ich ab und an mal Lust auf eine spezielle Playlist hab, friemel ich nicht die SD-Karte aus dem Slot.
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:15 Uhr von Katerle
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Mal schauen, vielleicht werden die Teile in Zukunft ja mal billiger.
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Januskopf, ich hab ne Weile Datensicherungen auf CD und DVD-Rohlingen gemacht. Haben sichnicht als sehr stabil erwiesen.
Und das trotz Markenrohlingen, statt Ramschdingern.
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:48 Uhr von FutureC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
2005 eine Milliarde Stück DVD`s und CD`s?
So ein Unsinn, vielleicht in Deutschland, aber weltweit war das sehr viel mehr!
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:37 Uhr von Atheistos
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Habe gerade 2 Laufwerke und alles was nach Scheibe aussieht entsorgt. Ist einfach eine Technik von gestern.
Kommentar ansehen
12.03.2016 22:01 Uhr von tvpit
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hat man Disketten gesammelt,dann CDs,DVDs,BlueRays und nun Festplatten,wobei ich den Schritt BlueRay schon übersprungen habe.Mit SSD sollte man diesbezüglich vorsichtig sein.
Aber manchmal braucht man noch die eine oder andere CD,und wenn die richtig gelagert werden halten die auch noch ne ganze Weile.
Kommentar ansehen
12.03.2016 22:06 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
habe ein Blueraybrenner nur die verdammten Bluerays sind so verdamt teuer....
Kommentar ansehen
12.03.2016 22:22 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann das schon gut verstehen. Ich brenne immernoch CDs, weil ich halt im Auto nen CD Player habe und noch keinen USB Anschluss. Aber ewig geht das nicht mehr so weiter. Und DVDs? Ich habe in meinem Leben vielleicht 20 Stück gebrannt. Und BlueRay? Wozu? Dafür gibt es dann wirklich USB Sticks. Und Filme rippen? Ist mir zu blöd!
Kommentar ansehen
13.03.2016 10:23 Uhr von CroNeo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn (zweilagige) Blu-ray-Rohlinge so billig wie CD/DVD-Rohlinge wären, dann würde ich auch deutlich mehr brennen.
Kommentar ansehen
13.03.2016 11:26 Uhr von das kleine krokodil
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde sogar das die Blu-ray Medien Preislich sogar akzeptabel sind, zumindest die Single Layer.
50er Spindel 4,7GB DVD Rohlinge liegen bei 11,99€ was ein Preis von 5,1 Cent pro GB ist
25er Spindel 25GB BD-R Rohline gibt es für 14,80€ was ein Preis von 2,4 Cent pro GB ist.
Preise von Amazon jeweils Rohlinge von Verbatim

Natürlich ist da kein Preis für den Brenner mit bei. Aber ja USB Sticks sind halt oft einfacher oder auch USB-Festplatten oder ein NAS.
Kommt halt immer auf den Einsatzzweck an, und man muss sagen der der Optischen Medien geht stark zurück, auch wenn es Dinge gibt die Praktisch sind (z.B.: aufnahmen vom Sat Receiver auf Blu-ray scheiben zu packen so das man sie direkt am Blu-ray Player schauen kann)

[ nachträglich editiert von das kleine krokodil ]
Kommentar ansehen
13.03.2016 12:53 Uhr von Atheistos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fand ja immer diese Mini-DVD`s klasse (8cm). Wenn es diese in Blue-Ray und double layer gäbe. Aber trotzdem, veraltete Technik. Ich habe gestern wohl eins meiner ältesten Hardwareteile entsorgt: Eine 5 1/4" Festplatte..... wusste gar nicht, dass ich so etwas noch besessen habe.
Kommentar ansehen
13.03.2016 20:24 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier geht es aber nur um Rohlinge für den Hausgebrauch.

Gepresste Medien wird es noch lange geben, da es alleine bei Zeitungszugaben etc. keine günstigere Alternative gibt.
Kommentar ansehen
13.03.2016 21:01 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so weiter geht, wird sich die GEMA bald darüber aufregen, daß viel zu wenig Datenträger kopiert werden und man deshalb an den Rohlingen nichts mehr verdient. Deshalb werden wahrscheinlich bald die Abgaben für USB-Sticks und Festplatten steigen, denn die Milchmädchenrechnung muß ja dennoch aufgestellt werden.

-> Jeder verkaufte Rohling = potentielle Raubkopie -> mehrere Phantastilliarden Euro Schaden

-> Jeder nicht verkaufte Rohling = potentielle Raubkopie auf eine Festplatte-> mehrere Phantastilliarden Euro Schaden
Kommentar ansehen
15.03.2016 10:51 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also meine musik gebe ich nach wie vor am liebesten auf cd weiter, is immer noch am günstigsten...und bedruckbar

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe will bei "Game of Thrones" mitspielen
Beatrix von Storch fordert den Verbot von Verhütungsmitteln und Sterilisation
Flüchtlinge beleben den Wohnungsmarkt: Mietpreise in großen Städten explodieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?