12.03.16 18:33 Uhr
 1.480
 

Vor Landtagswahlen: Hessens Parteien wollen AfD bloßstellen

"Phrasen und kein Inhalt", zu diesem Schluss kommen die im hessischen Landesparlament vertretenen Parteien nachdem sie sich mit den aktuellen Programmen zu den Landtagswahlen der Partei AfD auseinander gesetzt hatten.

Die etablierten Parteien wollen sich zusammenschließen, um sich gemeinsam offensiv mit der AfD zu befassen.

Volker Bouffier, Ministerpräsident in Hessen meint gar, dass die AfD mit dieser Zustimmung nicht lange Bestand hätte. Andere Politiker meinten: "Wir werden der AfD und den anderen Rassisten ihre hohlen Phrasen nicht durchgehen lassen, sondern ihre programmatische und inhaltliche Leere entlarven."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, AfD, Landtagswahl
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 18:36 Uhr von urxl
 
+7 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 18:38 Uhr von JackMcMurdok
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
Ach, jetzt erst beschäftigen sich die anderen Parteien mit dem Programm der AfD? Das heißt dann ja, dass sie zugeben, dass sie vorher nur uninformiert auf der AfD rumgehackt haben, ohne sich überhaupt dafür zu interessieren, wofür die AfD steht! Naja, jetzt ist es eh zu spät, die AfD noch davon abzuhalten, ein gutes Ergebnis einzufahren.
Kommentar ansehen
12.03.2016 18:49 Uhr von Azureon
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir werden der AfD und den anderen Rassisten ihre hohlen Phrasen nicht durchgehen lassen"

Und schon haben wir eine hohle Phrase direkt von dem Politiker selbst. Wissen die überhaupt was das Wort "Rassist" eigentlich bedeutet? Diese Vollhonks reden den ganzen Tag nur Scheiße und produzieren nur CO².

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:08 Uhr von Bobbie2k5
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
so lächerlich, das kind liegt schon im brunnen, eure leine ist zu kurz...
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:11 Uhr von Katerle
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Erst nimmt man die AfD gar nicht für voll und kurz vor der Wahl will man sich damit intensiv beschäftigen ? Diese Art und Weise macht die Parteien nicht glaubhaft. Man muss sich nur anschauen was sich im Landtag vertretenen Wahlkampf alles versprochen haben und was davon eingehalten wurde.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:12 Uhr von Garstl
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wer so redet handelt Antidemokratisch, ich befürworte die AFD nicht, aber wo bitte ist eine Riesterrente sozial,von der hauptsächlich gutverdienende was haben?Liebe SPD?
Die etablierten Parteien tun sich zu Reformen die diese Umstände ausmisten sehr schwer, daher kann ich den AFD-Erfolg nur zu gut verstehen.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:13 Uhr von faktkonkret
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ urxl
was schreibst du denn für einen Stuss?
Flüchtlinge sind Länderangelegenheiten.
Wo hast du dein Fachwissen her?
Warum glaubst du wohl, das die Länder immer wieder um finanzielle Unterstützung bei der Bundesregierung bitten.
Dein Landkreis in dem du wohnst hat die Kosten und es sind u.a. deine Gebühren und Gewerbeeinnahmen mit denen die Einwanderer unterhalten werden müssen. Es ist dein Schwimmbad, welches nicht mehr finanziert werden kann, es sind deine Straßen welche nicht renoviert werden können, es ist deine Grundsteuer, Kanal und Friedhofsgebühren welche erhöht werden. Einzig und alleine über den Ländern stehen die Krankenkassenbeiträge, da die Zahlungen zu Flüchtlingen deines Landkreises zu niedrig sind.
Da nützen auch angebliche Milliardensteuerüberschüsse im Bundeshalt nichts, da sie von den Flüchtlingskosten nicht direkt betroffen sind und somit auch nicht für Kosten anderer Länder aufkommen müssen.
Die Aufgabe und Pflicht der Bundesregierung liegt in der Gewaltenaufteilung.
Dies heisst kurz gesagt: Grenzen zu schützen vor illegalen Einwanderer ( hierzu gehören nicht rechtmäßige Asylbewerber aus anerkannten Ländern und nicht Menschen mit verloren Pass welche die Klos an der Grenze verstopfen usw.)
Unserer Mutti hat es bisher nicht geschafft. Allerdings muss aber auch sagen ,sie hat keinen Termin genannt.
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:18 Uhr von slick180
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:48 Uhr von slick180
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 19:55 Uhr von Gothminister
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir werden der AfD und den anderen Rassisten ihre hohlen Phrasen nicht durchgehen lassen, sondern ihre programmatische und inhaltliche Leere entlarven."

*Kreischt*. Hahaha. Umgekehrt wird es passieren. Doch eigentlich braucht die AfD garnicht aufklärerisch aktiv zu werden, die Altparteien demontieren sich doch schon lange von ganz alleine.

[ nachträglich editiert von Gothminister ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:27 Uhr von jschling
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin wahrlich kein Fan der AFD, würde sie auch nie wählen, aber wie die etablierten Parteien es immer wieder schaffen völlig ungeniert und ebenso unbehelligt das demokratische System schon pro-aktiv mit Füssen zu treten ist unglaublich. Und da ist man auch noch stolz drauf :-((

vor 20 Jahren noch bei den Grünen, bei den Linken aktuell immer noch der Fall, werden Koalitionen systematisch ausgeschlossen - das ist nicht unser Demokratie-System !
aber man muss nicht studiert haben um zu erkennen, dass jede neue Partei eine neue Gefahr darstellt im Kampf um gut bezahlte/völlig überbezahlte Plätze in der Politik. Das System interessiert sich nicht mal für die Nichtwähler - unterm Strich werden 100% Sitze vergeben und da will jede Partei für sich die meisten, logisch. Die Situation wäre schon völlig anders, wenn sich auch das Gehalt nach den Stimmen richtet, welche nachher in den Parlamenten sitzen: 30% Nichtwähler und sagen wir mal 5% an Parteien die die Hürde nicht schaffen = da ziehen wir mal 35% von den Diäten ab *g*

Die AFD wird teilweise ca 20% bekommen = jede 5te Stimme wird schon jetzt Diskussionslos aus dem System verbannt. Völlig legal, von der Presse auch noch gefeierte Diktatur der etablierten Parteien

[ nachträglich editiert von jschling ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:45 Uhr von slick180
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:55 Uhr von sezginb
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten die schiss vor der AFD haben, sind die CDU und SPD.Wären diese Parteien, in den letzten Jahren fleissig und ehrlich gewesen, gebe jetzt keine AFD.
Diese Angsthasen sind Verräter!
Kommentar ansehen
12.03.2016 23:54 Uhr von Garstl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
German_Schlong

was hat die SPD und CDU geschafft in den letzten Jahren deiner Meinung nach , außer die Lohnsklaverei durch Hartz und
die Altersarmut durch die Riesterrente voranzutreiben?Alles zum wohle der Oberschicht und diese SPD erdreistet sich gegen andere Parteien den Finger zu erheben.
Kommentar ansehen
13.03.2016 01:41 Uhr von physicist
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die ihre Bemühungen einfach mal nicht GEGEN die AFD einsetzen würden sondern FÜR das VOLK.... Das wäre schon mal ein Anfang.

Das ganze AFD-Bashing ist doch lächerlich. Als Wahlberechtigte Bürger will ich LÖSUNGEN präsentiert bekommen und kein asoziales rumgemobbe unter Politikern/Parteien wie es sonst nur unter pubertierenden Teenagern der Fall ist....

Unsere Politik ist der reinste Kindergarten geworden. Nur noch Aktionismus zum Machterhalt. Die Abgeordneten vertreten nicht das Volk sondern unterliegen ihrem "Fraktionszwang" von oben, den es gesetzlich garnicht geben dürfte!
Das ist keine Demokratie sondern eine Bananenrepublik...
Kommentar ansehen
13.03.2016 03:07 Uhr von damokless
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
warum öffnen die nicht die Stautore, so daß die AfDler in der Flut von Flüchtlingen ersaufen??

Damit würden die es denen so richtig geben!
Kommentar ansehen
13.03.2016 09:50 Uhr von Brit2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kollektives Mobbing (soweit ich weiß, haben ausschließlich kleine Leute bedürfnis zum Mobben! schiss um den eigenen Sessel ... wohl wissend, dass die Konkurrenz überlegen ist) - meine Güte, muss denen die Muffe gehen! Fast schon traurig. Jedenfalls sehr peinlich.
Kommentar ansehen
14.03.2016 00:04 Uhr von slick180
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ odinus
"hohle Phrasen sind ehrlicher als Lügen. "

du bist der erste der es zugibt, das mit den hohlen phrasen. ich hoffe du bleibst nicht lange allein !

[ nachträglich editiert von slick180 ]
Kommentar ansehen
16.03.2016 12:36 Uhr von Laus_Leber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die AfD laut dieser Logik nur aus Rassisten besteht, wieso war die NPD dann immer so schwach in der Vergangenheit?
Da machen es sich die etablierten Parteien ziemlich einfach.
Und welche Entlarvung soll denn gemeint sein? Die AfD war ja bisher noch nicht wirklich am Drücker, um sich zu beweisen. Die Führung der etablierten Parteien kennt man bisher auf Landesebene.
In meiner Gegend konnte ich Zunahme von Menschen und Ausbau von Ghettos erkennen (seit meiner Kindheit) und die Zunahme von Kriminalität (was bei einer Zunahme von Menschen auch normal ist).
Zur kommunalen Daseinsvorsorge kann ich nur sagen: Schließung diverser Freizeitgestaltungen (Theater, Schwimmbad, Bücherei, Museum etc.), kein Ausbau des Strassenverkehrsnetzes und kein Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, Anheben der Gebühren für Abfallentsorgung, Abwasserentsorgung etc.
Ich glaube auch nicht daran, dass die AfD das alles ändern wird, nur man muss doch erstmal sehen, was die "leisten" bevor man kritisiert.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?