12.03.16 17:58 Uhr
 305
 

Rückruf des Dodge Journey - Versagen des ABS und der ESC möglich

Der Hersteller des Dodge Journey führt derzeit eine Rückrufaktion durch. Es sind Fahrzeuge betroffen, welche vom 21.04.2012 bis 14.04.2015 vom Band liefen. Der Rückruf umfasst insgesamt 151.037 Fahrzeuge, davon mehr als 7.000 in Deutschland.

Demnach kann ein defektes Kabel den Eintritt von Wasser begünstigen. Dies kann dazu führen, dass das Anti-Blockier-Systems (ABS) und die elektrische Stabilitätskontrolle (ESC) fehlerhaft arbeiten. Die Folgen wären eine schlechtere Fahreigenschaft und ein beeinträchtigtes Bremsverhalten.

Die Rückrufaktion läuft bereits seit Dezember des vergangenen Jahres. Die Durchsicht sowie der Austausch der fehlerhaften Elemente kann in der Werkstatt bis zu zwei Stunden dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Dodge, Versagen, ESC, ABS
Quelle: autoservicepraxis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Dienstwagen für Boateng, Alonso & Co.
Bochum: DHL liefert jetzt testweise im Streetscooter
Schneller durch den Verkehr: Audi will für "Grüne Welle" sorgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwig II.: Der letzte Brief des Märchenkönigs ist nun aufgetaucht
König Ludwig II.: Sein letzter Brief wird nun öffentlich präsentiert
Bundesjustizminister Heiko Maas lobt linksextreme Punkband per Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?