12.03.16 17:58 Uhr
 323
 

Rückruf des Dodge Journey - Versagen des ABS und der ESC möglich

Der Hersteller des Dodge Journey führt derzeit eine Rückrufaktion durch. Es sind Fahrzeuge betroffen, welche vom 21.04.2012 bis 14.04.2015 vom Band liefen. Der Rückruf umfasst insgesamt 151.037 Fahrzeuge, davon mehr als 7.000 in Deutschland.

Demnach kann ein defektes Kabel den Eintritt von Wasser begünstigen. Dies kann dazu führen, dass das Anti-Blockier-Systems (ABS) und die elektrische Stabilitätskontrolle (ESC) fehlerhaft arbeiten. Die Folgen wären eine schlechtere Fahreigenschaft und ein beeinträchtigtes Bremsverhalten.

Die Rückrufaktion läuft bereits seit Dezember des vergangenen Jahres. Die Durchsicht sowie der Austausch der fehlerhaften Elemente kann in der Werkstatt bis zu zwei Stunden dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Dodge, Versagen, ESC, ABS
Quelle: autoservicepraxis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?