12.03.16 17:58 Uhr
 360
 

Rückruf des Dodge Journey - Versagen des ABS und der ESC möglich

Der Hersteller des Dodge Journey führt derzeit eine Rückrufaktion durch. Es sind Fahrzeuge betroffen, welche vom 21.04.2012 bis 14.04.2015 vom Band liefen. Der Rückruf umfasst insgesamt 151.037 Fahrzeuge, davon mehr als 7.000 in Deutschland.

Demnach kann ein defektes Kabel den Eintritt von Wasser begünstigen. Dies kann dazu führen, dass das Anti-Blockier-Systems (ABS) und die elektrische Stabilitätskontrolle (ESC) fehlerhaft arbeiten. Die Folgen wären eine schlechtere Fahreigenschaft und ein beeinträchtigtes Bremsverhalten.

Die Rückrufaktion läuft bereits seit Dezember des vergangenen Jahres. Die Durchsicht sowie der Austausch der fehlerhaften Elemente kann in der Werkstatt bis zu zwei Stunden dauern.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Dodge, ESC, Versagen, ABS
Quelle: autoservicepraxis.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?