12.03.16 16:47 Uhr
 493
 

Countdown läuft: ExoMars von ESA und RoKosmos steht in Baikonur vor dem Start

Die geplante Mars-Mission ExoMars steht kurz vor dem Start. In den nächsten Tagen wird eine Proton-Rakete vom Weltraumbahnhof in Baikonur abheben, um die Raumsonde ExoMars auf ihre siebenmonatige Reise zum Mars zu bringen.

Die Ankunft wird für den Oktober erwartet, dann entlässt das Mutterschiff die Abstiegssonde Schiaparelli. Das Mutterschiff selbst soll für sechs weitere Jahre den Mars umkreisen. Im Mittelpunkt der Mission steht die Marsatmosphäre, genauer gesagt ihr Methananteil.

Methan ist rein chemisch schwer erzeugbar. Man vermutet deshalb Mikroben auf dem Mars, da das Methan in der Atmosphäre offenbar ständig erneuert wird. Ab 2018 soll der zweite Teil der Mission einen Rover auf den Mars bringen.


WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, ESA, Countdown
Quelle: deutschlandfunk.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 17:05 Uhr von Trusty77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine andere Quelle stellt heraus, dass die Spezialität des ESA-Rovers sein wird, besonders tief in den Marsboden zu bohren. Man hält es für möglich, dass die Amerikaner bisher keine Spuren von Leben gefunden haben, weil sie nicht tief genug bohren konnten.
Kommentar ansehen
15.03.2016 20:01 Uhr von hostmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Countdown läuft: ExoMars von ESA und RoKosmos steht in Baikonur vor dem Start"

Die Weltraumorganisation der Russischen Föderation heißt "Roskosmos".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?