12.03.16 15:02 Uhr
 890
 

USA und Südkorea erproben Sturm auf Nordkorea

USA und Südkorea wollen durch ein groß angelegtes Manöver Nordkorea einschüchtern. Beide Länder erproben derzeit durch 55 Kampfflugzeuge und 30 Schiffe Nordkorea zu erstürmen, indem sie eine Landungsoperation gegen Nordkorea simuliert haben.

Trotzdem will Kim weitere Atomtests durchführen lassen, um durch die Raketentests Stärke zu demonstrieren.

Er unterstellt beiden Ländern erneut durch ihr groß angelegtes Manöver einen Krieg gegen Nordkorea vorzubereiten. Beide Länder bestreiten den Vorwurf, so dass die Spannungen weiterhin zunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Laus_Leber
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordkorea, Südkorea, Sturm
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 15:13 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Krieg würde definitiv über Land geführt , so ein Seemanöver macht keinen Sinn , höchstens als vorgegaukelte Taktik.
Auch das NK Atomwaffen hat lässt ein solches Manöver als unrealistisch erscheinen.

Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.
Kommentar ansehen
12.03.2016 15:33 Uhr von Pura
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Find immer diese heuchlerische Art der USA lustig.
Jedes mal wenn Nordkorea nur den Finger krümmt schreit die USA auf, aber auf der anderen Seite dann solche Manöver.

Finde es zwar richtig dem kleinen Kim in die Schranken zuweisen, aber diese heuchlerische Art und Empörtheit ist sehr nervig.
Kommentar ansehen
12.03.2016 15:57 Uhr von Guertel
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
die amis sind die kriegstreiber & -verbrecher der neuzeit. es wird zeit denen die stirn zu bieten und nicht ständig in den arsch zu kriechen wie ferkel das tut.
Kommentar ansehen
12.03.2016 16:12 Uhr von architeutes
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Liebe Empörte.
Wenn das nächste mal ein Medium von einen russischen Manöver berichtet , dürft ihr darüber empört sein das das die Amis ja auch tun , und der Russe sei wieder der Böse.

Das ist zwar komplett widersprüchlich , aber euer liebstes Kind.
Also nicht meckern die Amis tun euch einen Gefallen damit euch schon mal eine Empörung im Voraus zu liefern.

Ich hoffe der Tag endet aber trozdem nicht in einer tiefen Depression.
Kommentar ansehen
12.03.2016 16:52 Uhr von Perisecor
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich Unsinn. Geprobt werden Landungsoperationen auf südkoreanischem Gebiet _nach_ einer potentiellen Eroberung durch Nordkorea zum Abschneiden der Nachschublinien.

An einer Eroberung Nordkoreas bzw. einer Wiedervereinigung hat Südkorea überhaupt kein Interesse.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?