12.03.16 14:33 Uhr
 385
 

Berlin: Geburtstagsfeier mutiert zur unkontrollierten, wilden Party

Am Freitagabend ist die Geburtstagsfeier im Elternhaus eines 18-jährigen zu einer wilden Party ausgeufert, so dass die Polizei mit 60 Beamten und einem Polizeihubschrauber die Lage wieder unter Kontrolle bringen musste. Der junge Mann hatte zuvor per Whatsapp Einladungen zu seiner Feier verschickt.

Er verlor die Kontrolle über die Gästeliste, so dass die Polizei die circa 120 Partygäste aus dem Haus entfernen musste. Zudem befanden sich 130 Personen zur Zeit im Kreuzungsbereich der Straße des Elternhauses. 70 Gäste widersetzten sich den Beamten, so dass die Polizei Platzverweise aussprach.

Es folgten vereinzelt Sachbeschädigungen und Landfriedensbrüche. Die 60 Beamten und ein Hubschrauber musste eingesetzt werden, um die aufsässigen Jugendlichen zu den umliegenden S-Bahnhöfen zu geleiten. Der Polizeieinsatz wird voraussichtlich von der Allgemeinheit getragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Laus_Leber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Party, Polizeieinsatz, Geburtstagsfeier
Quelle: tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindau: Polizei kontrolliert Fernbus und deckt Asylbetrug auf