12.03.16 10:48 Uhr
 257
 

Unfallflucht mal anders: Polizei sucht nach dem Geschädigten

Am Donnerstag ereignete sich in Donauwörth eine Unfallflucht, bei der nicht nach dem Verursacher, sondern nach dem Geschädigten polizeilich gefahndet wird. Ein Zeuge beobachtete den Parkversuch eines 95-jährigen Autofahrers, der seinen weißen Mercedes rückwärts in eine Parklücke rangieren wollte.

Dem Mann gelang der Parkversuch allerdings nicht, sodass er wieder wegfuhr. Der Zeuge beobachtete allerdings, dass der PKW des alten Mannes dabei hinten einen blauen Farbabrieb aufwies, welcher der Farbe des neben ihm stehenden PKWs entsprach.

Der Zeuge zeigte den Sachverhalt an und teilte der Polizei das Kennzeichen des betagten Unfallverursachers mit. Als die Polizei schließlich am Unfallort eintraf, konnte sie jedoch den geschädigten PKW nicht mehr antreffen. Die Überprüfung des unfallverursachenden PKWs ergab einen Schaden von ca. 300 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Laus_Leber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, PKW, Unfallflucht, Geschädigter
Quelle: presse-augsburg.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brachstedt: Zwei junge Männer missbrauchen 13-Jährige sexuell und foltern sie
"The Mummy": Schauspieler Aharon Ipalé (74) ist gestorben
Madrid: Prostituierte sollen mit Stipendien von der Straße geholt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 13:32 Uhr von tvpit
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei so einem Bagatellunfall ist dem Geschädigten der Schaden vieleicht noch garnicht aufgefallen und deshalb ahnungslos weggefahren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht