12.03.16 09:14 Uhr
 3.472
 

Plastikfresser entdeckt: Bakterium zerlegt PET in unbedenkliche Bestandteile

Über 100 Millionen Tonnen Kunststoffmüll gelangen pro Jahr in die Ozeane und deren Fragmente kommen über die Nahrungskette letztendlich wieder auf unseren Teller. Bei 20 Prozent des gesamten Plastikabfalls handelt es sich um die marktüblichen PET-Flaschen.

Japanische Forscher des Kyoto Institute of Technology haben jetzt ein Bakterium entdeckt, das über zwei Enzyme PET-Flaschen in die ungefährlichen Bestandteile Terephthalsäure und Glykol aufspalten kann.

Der zur Zeit noch langwierige Zersetzungsprozess von Polyethylenterephthalat durch Ideonella sakaiensis 201-F6 könnte in Zukunft beschleunigt und für ein ressourcenschonendes Ausgangsmaterial einer erneuten Produktion wiederverwendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flasche, Bakterium, Zersetzung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Wissenschaftler empfangen Signal von entferntem Sternensystem
Asteroid verpasst nur knapp die Erde
Österreich: Urzeit-Mammutskelett bei Trassen-Grabung für neue Autobahn entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 09:14 Uhr von montolui
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht ganz, warum in der Quelle Terephthalsäure und Glykol als unbedenklich bezeichnet werden. Beide gelten in größeren Mengen als toxisch. Vermutlich wird von einem geschlossenen Recycling-System ausgegangen.
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:35 Uhr von MaikT
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@montolui

In größeren Mengen ist alles toxisch. Terephthalat und Ethylenglykol werden von anderen Bakterienstämmen zu CO2 abgebaut. Im Prinzip kann man erreichen, dass 75% von dem im PET gebunden Kohlenstoff zu CO2 umgesetzt wird. Wobei es für das Kunststoff-Recyclings sinnvoll wäre das Terephtalat zu erhalten und daraus neuen Kunststoff zu machen.
Kommentar ansehen
12.03.2016 14:55 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Hoffentlich findet sich auch ein Bakterium, das Extremistenhirne bis zum Erreichen einer menschenfreundlichen Ethik und hoher Friedfertigkeit zerlegt . . . .
Kommentar ansehen
12.03.2016 17:17 Uhr von Biblio
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich begnügen sich diese Bakterien mit der Aufspaltung von Plastikflaschen ... ...

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 18:51 Uhr von Azureon
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Geil, dann haben wir bald überall FKK Strände. :D
Kommentar ansehen
13.03.2016 13:38 Uhr von anonymous2015
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, wieder wat was man schon lange weiss.

bakterien die plastik/oel fressen gibt es schon immer...ist auch sehr lange bekannt.
Kommentar ansehen
13.03.2016 14:35 Uhr von Silla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Karl-Paul-Otto

Ein frommer Wunsch.
Aber auch Bakterien haben ihren Stolz und fressen nicht alles.
Kommentar ansehen
14.03.2016 13:18 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach dann können wir ja bedenklos weiter plastikmüll in die ozeane werfen, es gibt ja jemanden der sich drum kümmert ;)

@montolui: sauerstoff ist in großen mengen auch toxisch ;)
Kommentar ansehen
14.03.2016 19:49 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, PET kann eigentlich ohne Probleme Recycelt werden, jedoch nur in DE. Man sollte in den anderen Ländern auch mal sowas Aufbauen, Material ist genug da, Sonne auch, Wind auch. Das Problem sind nur die Menschen, die alles Zerstören.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
Hartz-IV-Regelsätze sollen 2017 erhöht werden
Kostenlose Kreditkarte heißt nicht zins- oder gebührenfrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?