12.03.16 09:07 Uhr
 1.903
 

Frankfurt: Graffiti mit dem ertrunkenen Flüchtlingskind Aylan sorgt für Aufsehen

In unmittelbarer Nähe der Europäischen Zentralbank haben die Künstler Oguz Sen und Justus Becker ein gesellschaftskritisches Graffiti an eine Wand gesprüht.

Es zeigt den ertrunkenen syrischen Flüchtlingsjungen Aylan. Das Graffiti ist 120 Quadratmeter groß. Mit diesem Bild wollen die Künstler gegen die Flüchtlingspolitik in Europa protestieren.

"Angesichts der abgeriegelten Balkanroute droht die Verschiebung der Flüchtlingsströme zurück auf den Seeweg. Dies könnte das ikonisch gewordene Bild des kleinen, toten Jungen wieder zu grausamem Alltag machen", sagten die Künstler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kultur / Kunst
Schlagworte: Frankfurt, Graffiti, Aufsehen, Flüchtlingskind
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2016 09:24 Uhr von frederichards
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Es sterben auch viele Kinder in Badeseen, die nicht ins Wasser gehen müssen, aber die Väter es wollen und keiner malt ein Graffiti.
Kommentar ansehen
12.03.2016 09:31 Uhr von Januskopf
 
+49 | -9
 
ANZEIGEN
Gesellschaftskritisch? Doch wohl eher deutscher politisch-korrekter Mainstream.

Oder haben die Künstler die Wahrheit darunter geschrieben? Das das Kind ohne Not und nur wegen derGeldgeilheit des Vaters ertrank?
Kommentar ansehen
12.03.2016 09:31 Uhr von erdengott
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ein eindringliches Kunstwerk das auf die Folgen andauernden Bevölkerungwachstums hinweist.
Kommentar ansehen
12.03.2016 09:37 Uhr von HollieWood
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde es widerwärtig Kinderleichen für so etwas zu benutzen! Jeden Tag werden uns per Presse irgendwelche armen Kinderaugen unter die Nase gerieben um uns "sensibel" zu manipulieren. Malt doch mal Kultursensibel vergewaltigte Frauen,Kinder und Geköpfte an die Wand... dann würde es wenigstens einen richtigen Aufschrei geben , nur von anderer Seite .
Kommentar ansehen
12.03.2016 09:43 Uhr von Januskopf
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@ HollieWood

"Malt doch mal Kultursensibel vergewaltigte Frauen,Kinder und Geköpfte an die Wand..."

Das geht ja GARNICHT! Da würden die Künstler die Förderung vom Staat riskieren! So weit geht das mit der künstlerischen Freiheit ja nun doch nicht.
Kommentar ansehen
12.03.2016 09:53 Uhr von architeutes
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Sie nutzen die Gunst der Stunde:
"Wie kann ich mich am besten in Szene setzen , was bringt mir Aufmerksamkeit , wie setze ich meine Duftmarke und bekomme auch noch Streicheleinheiten ?"

Es war nicht die EU die das Kind in Gefahr gebracht hat.
Aber das zählt in der "Kunstszene" nicht , sie klammern sich da aus, sie gehören zu den Guten.
Widerlich ein totes Kind zu missbrauchen.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:14 Uhr von Fiffty-Sven
 
+5 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:25 Uhr von hurg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bei dieser Größe und der benötigten Zeit war es wohl nicht illegal und somit keine Sachbeschädigung.
manche Graffiti (das hier wohl nicht) sind Aufträge.
Geschmackssache ist was anderes.
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:45 Uhr von architeutes
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Ich lasse ein T-Shirt in Auftrag (Produktion) geben mit den toten Kind drauf, und "Warum".
Das wird der Hit , ich stehe gut da , verdiene Kohle und komm evtl. in die Medien.
Dabei habe ich nicht mal etwas zum Thema ,oder was man machen müsste gesagt.
So werde ich zum Helden , evtl nocht zum "Tatort" Kommissar.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:59 Uhr von Januskopf
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ architeutes

Genial! Vor allem ist das Auslegungssache und kann auch gegen den Vater und die Schleuserkönigin gesehen werden.
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:59 Uhr von alex070
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:02 Uhr von Januskopf
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
"Ich finde es grossartig, ein Mahnmal!"

Wäre eine Statue von Merkel und Stalin händereichend auch.
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:04 Uhr von alex070
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Januskopf

"Wäre eine Statue von Merkel und Stalin händereichend auch."

Nein Fantasiestatue sind normalerweise kein Mahnmal - sie haben keinerlei Realitätsbezug, hier ist es was völlig anderes.
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:22 Uhr von Priva
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin immer noch der meinung das angeblich ertrunkene flüchtlingskind war nur eine puppe.
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:24 Uhr von blaupunkt123
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Linke am Werk. Sachbeschädigung von Gebäuden und auf die Mitleidsdrüse drücken.

Aber die wahre Geschichte verschweigen, dass es um Zähne und Gier ging...
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:42 Uhr von alex070
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Informier dich erstmal vollständig, das war überhaupt kein Gebäude!
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:43 Uhr von alex070
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Priva

Ich bin der Meinung in deinem Kopf ist nur Stroh.
Kommentar ansehen
12.03.2016 12:01 Uhr von benjaminx
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das Bild hätten sie lieber vor irgendwelche Moscheen sprühen sollen, denn diese Idioten mit ihrem Religionskrieg sind die Hauptschuldigen für alle Toten und Geflüchteten.
Kommentar ansehen
12.03.2016 13:22 Uhr von elokheizer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Hat er auch den Strafantrag gegen die Eltern des Kindes gezeigt?
Ach ja, da gibt es ja keinen, Doch müsste es einen geben, wegen vorsätzlicher Gefährdung des Kindes, durch die Eltern.
Diese müssten lebenslang in den Knast. Die Gefahr war ihnen ja bewusst.
Oder waren sie im Erlebnisurlaub?
Kommentar ansehen
12.03.2016 13:52 Uhr von Nasa01
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@german_Schlong

Zum Thema selber fällt dir nichts ein ?

Frag mal deinen Kollegen @Fiffty-Sven
der weiß zwar auch nix, aber fragen kannst ja mal trotzdem.


[ nachträglich editiert von Nasa01 ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 15:33 Uhr von Januskopf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Nasa01

Coole Idee. Gemeinsam könnten sie einen IQ über 80 knapp erreichen.
Kommentar ansehen
12.03.2016 16:20 Uhr von Mister-L
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Darunter ein Schild

"Schwimmwesten im Angebot"
Kommentar ansehen
12.03.2016 16:34 Uhr von DerRote
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn ich davor jetzt einen Haufen kacke? Ist das Kunst? Protest? Oder der normale Wahnsinn hier in unserem Land??
Kommentar ansehen
12.03.2016 17:15 Uhr von KungFury
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
" blaupunkt123
Linke am Werk. Sachbeschädigung von Gebäuden und auf die Mitleidsdrüse drücken."

Schwachsinn,
die 120 Quadratmeter große Wand, die der Stadt Frankfurt gehört und von Künstler regelmäßig gestaltet werden darf...
http://hessenschau.de/...

" NurausVerzweiflung Das arme Flüchtlingskind ist von der AfD erträngt worden"

...erst erträngt, dann aufgehänkt...
Kommentar ansehen
12.03.2016 20:07 Uhr von Gothminister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das für das Foto an den Ort drapierte Kind und sein geldgeiler Egoistenvater sind wohl eher Mahnmal für die tatsächliche Gesinnung der Flüchtlinge und auch der sensationsgeilen Lückenpresse.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?