11.03.16 19:01 Uhr
 4.209
 

Chicago: Genervter U-Bahn-Gast legt Handys von Mitreisenden per Störsender lahm

In Chicago fühlte sich ein U-Bahn-Gast von den andauernden Handy-Gesprächen seiner Mitreisenden dermaßen gestört, dass er die Mobiltelefone kurzerhand lahmlegte.

Dies bewerkstelligte er mit einem Störsender, weshalb der Mann sich nun vor Gericht verantworten muss.

Diese Störsender sind illegal und den 63-Jährigen erwartet nun eine Strafe wegen Störung der öffentlichen Infrastruktur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bahn, U-Bahn, Gast, Chicago, Störsender
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt
Porno läuft in Münchner Apotheke: Jetzt ist ein Video aufgetaucht
AfD-Politiker Adrian Ochmanski: Facebook-Post sorgt für Lachkrämpfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 19:18 Uhr von CheesySTP
 
+74 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann den Herren vollkommen verstehen.
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:49 Uhr von Atze2
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
das Teil will ich auch.... im ÖPNV (herrlich wenn Ferien sind) tackert links auf volle Pulle Justin Bieber, wenn man sich nach rechts dreht kommt die nächste Disney-Quietsch-Stimme, und mittendrin zockt noch einer/eine ein Game.... und alles auf "laut"
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:58 Uhr von cure
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Kurz den EMP Generator angeworfen , Ruhe ist LOL
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:59 Uhr von blaupunkt123
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@Atze2 Das wirst aber mit einem Störsender nicht beheben können.
Außer Justin Bieber wird aus dem Internet gestreamt, wobei ich das bezweifle.



Naja und zur News wäre interessant wie sie auf ihn gekommen sind.
In der U-Bahn sitzt man ja nicht lange und das Ding hat man ja auch nur im Rucksack.


Oder war er so auffällig, weil er der einzige war der ohne Smartphone war und hat nicht genervt um sich gerufen warum er kein Netz hat.
Kommentar ansehen
11.03.2016 20:24 Uhr von VincentGdG
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Krachmacher sind vermutlich Teenies. Also einfach ein Hochfrequenzgerät einschalten und zusehen, wie sie einmal zur Abwechslung leiden. Kann man mittlerweile günstig erstehen.
Kommentar ansehen
11.03.2016 20:32 Uhr von Laus_Leber
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mich haben die Leute im öffentlichen Nahverkehr immer genervt, die ihr halbes Leben am Telefon besprechen.
Am schlimmsten sind Diskussionen bzgl Liebeskummer (meine Freundin behauptet immer diese Gespräche finden auch immer in Damentoiletten bei verschlossenen Türen statt), Diskussionen mit Eltern und Besprechungen wo es denn hingehe und wo man sich treffe und wer überhaupt dabei sei. -.-
Kommentar ansehen
11.03.2016 20:51 Uhr von jpanse
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns hören sich die Gespäche ungefähr so an:

Bin im Zug
Hallo?
Was?
Ja!
Im Zug!
Fahren gleich in den Tunnel.
Hallo,
Hallo
Mist...

Vorallem sind es immer die gleichen...Als ob sich an der Infrastruktur über Nacht was ändern würde. Vielleicht fährt der Zug ja heute mal nicht durch den Tunnel...
Kommentar ansehen
11.03.2016 21:04 Uhr von El-Diablo
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Smartphone Deppen nerven neuerdings im Kino, wo die Leute unbedingt der Meinung sind mitten im Film immer ihre hellen Displays einzuschalten um zu checken ob eine whatsapp/ twitter / facebook / snapchat like status kacke angekommen ist oder mal eben schnell in facebook zu posten.
Kommentar ansehen
11.03.2016 22:26 Uhr von HC-9
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Na ob das so schlau ist im Zug in dem man sich befindet einen Störsender laufen zu lassen.
Hätte einer der Zugführer in Bad Aiblingen Empfang gehabt wäre das ohne Tote abgelaufen
---------
Full Ack@Kinosmombies.Halten keine lausigen 90 Minuten ohne
Telefon aus
Kommentar ansehen
11.03.2016 22:37 Uhr von Sonja12345
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sags mal so, ob die Leute sich nun untereinander lautstark unterhalten oder ob die lautstark am Handy labern, macht für mich keinen Unterschied.
Kommentar ansehen
12.03.2016 04:14 Uhr von FiesoDuck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2016 06:38 Uhr von RZH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wird eigentlich bestraft, wenn er seine Mitmenschen mit seinem Smartphone belästigt? Diese Dinger sind inzwischen eine Sucht geworden.
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:28 Uhr von damitschi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmer noch, wenn der physikalisch anwesende Besuch sich fast überwiegend per Smartphone mit 10 anderen unterhält.
Da hätte der auch einfach wegbleiben können!

So etwas ist respektlos!

Wenn ich bei jemandem zu Besuch bin, dann darf nur etwas wichtiges am Smartphone geregelt werden, ansonsten NIX!
Kommentar ansehen
12.03.2016 13:03 Uhr von LordTrolldemord
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sowas kann man ganz einfach im Internet bestellen

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik als stringent - Kein Kurswechsel
Dijon: Kunde mit Kundendienst unzufrieden - Er zerstört Handys und Tablets
Amt erklärt, warum Mann, für den Baustelle streikt, abgeschoben werden muss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?