11.03.16 15:52 Uhr
 1.072
 

Deutsche Landwirte würden gerne Cannabis anbauen

Die deutschen Landwirte zeigen ein großes Interesse daran, Cannabis anzubauen und dieses kommerziell und legal zu verkaufen.

Die Bundesregierung plant nämlich Cannabis für Schwerkranke zu erlauben, da man damit viele Schmerzen behandeln kann.

Eine Cannabis-Agentur soll den Hanfanbau überwachen, mit ersten Aussaaten könne Anfang 2017 gerechnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Cannabis, Hanf, Landwirte
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 300 Jahre alter Käse aus Schiffswrack geborgen
Studie: Lebenserwartungen von Frauen hängt von Menopausenzeitpunkt ab
Bayerisches Hauptstaatsarchiv präsentiert neue private Bilder von Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 16:45 Uhr von PrinzAufLinse
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und zur Schädlingsbekämpfung dürfen sie das auch schon lange an den Ackerrändern. Kurz vor der Reifezeit müssen die Pflanzen aber vernichtet werden. Schade.
Kommentar ansehen
11.03.2016 16:55 Uhr von ted1405
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Sagt der Bauer:
"Ich versteh´s nicht. Seit Jahren pflanzen wir hier Cannabis an, aber immer kurz vor der Ernte ist es nicht mehr da!?"

Ich frage mich ernsthaft, ob solche Felder nicht Tag und Nacht bewacht werden müssten? Oder handelt es sich hier um eine drogentechnisch nicht verwertbare Variante?

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
11.03.2016 18:51 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ted1405
Es geht schon um das drogen-technisch verwertbare Material.

Es wird auch in Deutschland schon angebaut. An verschiedenen UNI´s und TU´s gibt es dazu Forschungen und die haben auch Indoor- und Outdoor-Felder (Eingezäunt, Kameraüberwacht, usw).
Die geplanten Felder für 2017 werden wohl ähnlich Überwachungen unterliegen. Wobei ich eher denke, dass das Indoor-Anbau wird und nicht einfach so auf irgendeinem Feld.

Außerdem sind die für die Medizin benötigten Pflanzen meist mit hohen BDC und geringem (bis keinem) THC gehalt. Zu gut deutsch, wirksam aber machen nicht high (außer man konsumiert unmengen).
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:43 Uhr von CheesySTP
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx

Kleiner Fehler hat sich bei Dir eingeschlichen. Du meinst CBD. ;)
https://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.03.2016 20:39 Uhr von Old_Spice
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Schade das so viele Cannabis, nur als Droge sehen. Diese Pflanze ist ein Heilmittel, welches sehr effektiv bei über 100 Krankheiten eingesetzt werden kann und dabei nicht halb so viele Nebenwirkungen besitzt, wie die Pharmazolltischen Medikamente (natürlich ist es auch günstiger und damit ein Problem für unsere Pharmaunternehmen). Einige Länder wie Israel, nutzen diese Pflanze schon seit Jahren und das mit großen Erfolg.

Hanfsamen werden zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt gezählt. Sie sind reich an wertvollen Proteinen und bevor sie dämonisiert und verboten wurden, hatte man sie in nahezu jeden Haushalt finden können. Die Cannabis Pflanze ist auch ein sehr ertragreiches Industriegut. Ihre Verwertbarkeit ist enorm und obwohl sie so viele Vorteile besitzt, wird sie nur auf Grund einer ihrer Eigenschaft verboten.

Alkohol hingegen fordert jedes Jahr 15.000 Menschenleben. Noch mehr werden dadurch dauerhaft geschädigt. Familien gehen durch den Alkohol in die Brüche und viele zerstören sich damit ihr Leben oder das einer anderen Person. Die Liste ist lang und doch scheint es kein Problem zu sein. Hauptsache man kann sich fröhlich das Hirn weg saufen. Wäre ja ein Unding, wenn man uns unser Bier verbieten würde.
Kommentar ansehen
11.03.2016 21:28 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ted: Kennst Du Gewächshäuser?
Kommentar ansehen
11.03.2016 22:28 Uhr von IRONnick
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hanf ist eine der vielseitigsten und wertvollsten Pflanzen, selbst die Fasern sind für die Weiterverarbeitung begehrt.
Sollen sie es doch endlich legalisieren, Tabak und Alkohol sind viel schlimmer !
Und ne kleine Privatzucht für den Sonntagnachmittagkater auch ganz brauchbar :-)
Kommentar ansehen
11.03.2016 22:31 Uhr von ted1405
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber:
Nein, sorry. Ich wurde in einem Krankenhaus zur Welt gebracht und war nicht auf der Baumschule.
(Blöde Frage -> blöde Antwort)


Der Punkt ist - Zäune, Gewächshäuser, Kameras und eine lückenlose Überwachung kostet Unsummen. Aber das scheint, wie ich sehe, kein Problem zu sein, da die Kosten dank Krankenkassen ja wieder reinkommen. Es geht also letztlich auch nur um den großen Reibach für alle, nur in diesem Fall mit staatlicher Genehmigung. Das vorgehaltene, Gute für den Menschen geht damit in meinen Augen ein wenig den Bach runter.
Letztlich bleibt dann nur der Vorteil, dass auch hierzulande das nötige Know-How entsteht. Und dennoch bleibt die Frage offen, ob der Import nicht deutlich kostengünstiger und leichter zu überwachen wäre.
Kommentar ansehen
11.03.2016 23:03 Uhr von Steel_Lynx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@CheesySTP
Stimmt hast recht.
Da mischen sich Beruf (BDC) und Hobby (CBD).
Kommentar ansehen
11.03.2016 23:43 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hanf ist die einzige Nutzpflanze, die bis zu 100 %verwertet werden kann.
Vom Blatt bis zur Wurzel.
Kommentar ansehen
12.03.2016 02:35 Uhr von physicist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In meinem Kamin kann ich jeden Baum zu 100% verwerten....
Kommentar ansehen
13.03.2016 10:52 Uhr von mace_windu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grünen müssten doch hellauf begeistert sein von dieser Idee. Anbau von 100%en Nuzpflanzen
Kommentar ansehen
13.03.2016 13:31 Uhr von Blueangel146
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heiliger Strohsack :)
Kommentar ansehen
14.03.2016 19:54 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die nutzen aber auch alles um Geld zu machen, Rauchen die das nachher selber? Bio Bauern ? kein Wunder dann. Wird nun bestimmt in Baden-Würtemberg als erstes kommen, nach der Landtagswahl. Dort können die schon mal die Kernenergie und Kohlekraftwerke abschalten, wird nur noch Wind-,Wasser, und Solar- Energie erlaubt sein.
Kommentar ansehen
19.03.2016 00:06 Uhr von alaskapop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hauptsache geld bekommen sie von der EU ,BAUERN!
wer wird die felder bewachen?
kinder haben auch die möglichkeit auf so ein fld zu kommen?
aber die meisten schwarzen haben so was sowieso mit und sogar bessere qualität als unsere bauern pflanzen können.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Amokopfer Benet (13) aus dem Koma erwacht - Spendenaufruf
Köln: Hooligans aus Russland verurteilt
Belgien: Prost, jetzt kommt das Pinkelbier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?