11.03.16 15:33 Uhr
 412
 

Angela Merkel appelliert an Deutsche: Lernt Flüchtlinge kennen

Kanzlerin Angela Merkel hat an die Deutschen appelliert, auf die Flüchtlinge im Land zuzugehen.

Fremdheit könne nur so überwunden werden und Integration kann auch nur durch Kennenlernen gelingen.

Die vielen Sorgen der Bürger hängen auch damit zusammen, "dass die Allermeisten gar keine Gelegenheit hatten, Flüchtlinge als Menschen mit ihrem eigenen Schicksal kennenzulernen", so Merkel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Deutsche, Flüchtling
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach dem Amoklauf von München: Darum äußerte sich Angela Merkel erst so spät
Kanzlerin Angela Merkel äußert sich zu Amoklauf
Angela Merkel äußert sich noch nicht zu Amoklauf in München - Barack Obama schon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 15:34 Uhr von Ming-Ming
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Angela, du kannst mich mal...
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:36 Uhr von 5KEP5I5
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Mich hat keiner gefragt...
Ich will Sie nicht!
Ich mag Sie nicht!
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:41 Uhr von Brem
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hätte durchaus Lust Flüchtlinge kennen zu lernen. Ebenso bin ich davon überzeugt, dass es berechtigte Flüchtlinge gibt die unseren Schutz und Hilfe benötigen.

Allerdings bin ich auch davon überzeugt, dass es für die allermeisten Flüchtlinge nicht zutrifft, die nur aus wirtschaftlichen Gründen hier sind, weil sie es besser haben wollen, was nicht zu verurteilen ist, den wer will das nicht? Dieser Teil der Flüchtlinge macht vermutlich den größeren Anteil aus.

Zurück zum Thema: Wer war eigentlich schon mal in einem Flüchtlingsheim? Bei uns sind Flüchtlingen in alten Kasernen untergebracht. Zugang erhält man dort nicht, wie also soll das funktionieren?
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:42 Uhr von magnificus
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
5KEP5I5

Wen? :(

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:51 Uhr von kuno14
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
mutti,dann fang mal an.......
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:52 Uhr von Biblio
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2016 16:41 Uhr von architeutes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So eine Steilvorlage gibt es selten , und dann noch aus ihren Mund.

Es sind die Flüchtlinge durch dessen "Bekanntschaft" schon schlimme Dinge passiert sind die die Leute beunruhigen.
Manchmal glaube ich wirklich das die alle naiv sind.

Die Leute wollen keine Durchhalteparolen , positive Stimmungsmache und dergleichen , dadurch lässt sich geschehenes nicht einfach auslöschen.

"Leute ihr seid alle Blöd , die Krise ist das größte Glück das uns passieren konnte , öffnet die Augen und ihr werdet sehen"
So einfach geht das wirklich nicht , aber in 2 Tagen hört das von alleine wieder auf.
Kommentar ansehen
11.03.2016 18:33 Uhr von Karlchenfan
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Privat kenne ich jede Menge Leute mit Migrationshintergrund, aus der Türkei direkt,hier Geborene und Aufgewachsene,aus dem Iran,aus Ghana,aus China,aus Japan,aus Taiwan,aus Polen,aus Tschechien,aus Albanien,aus Ägypten,alles extrem liebe Leute.Leute,mit denen ich aufgewachsen bin.
Beruflich hatte ich bestimmt mit mehr Ausländern zu tun,als die meisten hier jemals auf einem Haufen gesehen haben.Trotzdem gab es da recht wenig Reibereien. Größtenteils wussten die genau,wie das abzulaufen hat,angegangen sind mich in 34 Jahren grademal 2.
Ich bin Stammgast bei einem Dönerladen,mein Pizzadienst beschäftigt hauptsächlich Migranten,mein DHL Lieferant ist Iraner,Tischler meines Vertrauens stammt aus Ghana,Nachbar ist Pole.In meiner Lieblingspizzeria ist ein Pakistani tätig,der freut sich immer `nen Ast,wenn ich reinschneie.Ich hatte fast 30 Jahre eine Restaurantkneipe auf der Liste,die von Griechen betrieben wurde,da bin ich zum Essen quer durch die Stadt hingefahren,nach dem ich dort weggezogen war,leider ist die jetzt dicht,weil die Söhne nicht weitermachen wollten.Die hab ich aufwachsen sehen,war bei den Hochzeiten der beiden Jungs mit dabei,mein Jüngster ist mit der Tochter des einen in der selben Klasse gewesen.Sage mir also keiner ein ausländerfeindliches Wesen nach.
Dann durfte ich kennenlernen eine türkischstämmige Jugendbande,die den Zugang eines EKZ`s okkupiert hatten und ältere Menschen nicht zur Rolltreppe und zum Fahrstuhl gelangen ließen,besoffene Albaner,die mir vorm Bahnhof den Zigarettentabak aus der Hand reißen wollten,einen dämlichen Pinscher,der bei Aldi versucht hat,mir das Portemonaie zu klauen,und blitzartig geflitzt ist,nachdem ich ihm auf die Hand gelatscht bin,eine gemischte Truppe,die wenig wikingerlike aussahen und eine auch durch wartende Migranten belegte Bushaltestelle in einen SB Markt umzuwandeln versuchten,in der S-Bahn versuchte eine ebensolche Truppe ein paar deutsche Mädels zu bangen,also ich weiß recht genau,wie ich meine Sympathiepunkte zu verteilen hab.Mit meinem Bekannten und Freundeskreiskreis haben die außer mit der Hautfarbe überhaupt nichts gemein,Die,die ich bisher in the wild erleiden musste, waren alles Figuren,die man am besten mit `nem Knüppel in der Hand ins Auge fasst.
Unterwegs hab ich seitdem grundsätzlich einen Schlüsselbund in der Hand,damit es jedem Aspiranten richtig gut weh tut.
Kommentar ansehen
11.03.2016 19:59 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der brüller bei der Wahl nuncda hieß es kann die Beliebtheit Merkels positiv auf die Cdu wirkem.

Ich dachte das is n scherz aber N24 meinr das ernst
Kommentar ansehen
11.03.2016 20:54 Uhr von sünder
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Frau Merkel
wir haben keine Bodyguards. Wir müssen die Flüchtlinge kennenlernen. Ob wir wollen oder nicht.
Kommentar ansehen
11.03.2016 21:35 Uhr von Gothminister
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu? Ich habe weder Bedarf, noch vermisse ich durch diese Invasoren etwas. (abgesehen von Wertsachen, Sicherheit und Steuergeldern)

[ nachträglich editiert von Gothminister ]
Kommentar ansehen
12.03.2016 10:42 Uhr von Fiffty-Sven
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Damit meint sie übrigens nicht "schlagt sie zusammen" oder "zündet Flüchtlingsunterkünfte an"
Kommentar ansehen
12.03.2016 11:24 Uhr von Kaputt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann soll unsere Machthaberin mal eine Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof verbringen. Ohne Bodyguards. Solange sie das nicht tut hat sie ihren Mund zu halten.
Kommentar ansehen
12.03.2016 17:48 Uhr von mace_windu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Werte Frau Merkel
Als oberste Volksvertreterin erwarten Sie vom Volk (dessen Sorgen und Nöte Ihnen Scheißegal zu sein scheinen) mit offenen Armen auf Flüchtlinge (eine Bezeichnung die den allerwenigsten von denen hier in Deutschland zusteht) zu zugehen und sie kennen zu lernen. Sie, Frau Merkel, haben selbst gesagt das Sie keine Asylsuchenden/Flüchtlinge bei sich aufnehmen würden. Ein exzellentes Beispiel für: TUT WAS ICH SAGE; NICHT WAS ICH MACHE.
Sie haben gesagt kommt alle her ihr seid willkommen.


Das nur den wenigsten der "Flüchtlinge" dieser Status zusteht liegt daran das die meisten über sicher Drittländer nach Deutschland gekommen sind. ergo hätten sie nach EU-Recht gar keinen Anspruch auf Asyl in Deutschland.

[ nachträglich editiert von mace_windu ]
Kommentar ansehen
15.03.2016 07:42 Uhr von kspott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das will doch keiner mehr. Und dafür verantwortlich, sind Sie Frau Merkel.
Kommentar ansehen
15.03.2016 12:02 Uhr von mike1111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn !!!! Thema No.1 in deutschen Familien sind nicht Flüchtlinge.

Wer als Familienmitglied Vollzeit arbeitet hat überhaupt keinen Sinn für solchen daher geredet Unsinn. Da Familien und Kinder bei unseren Politikern jedoch hinter Flüchtlingen stehen, scheint solch ein Gedankengang wohl normal zu sein. Allerdings zahlt sich die Um- und Versorgung der Familie nicht von allein und die Politik duckt sich fleißig hinter den Flüchtlingen weg und schenkt ihnen daß Steuergeld unserer Kinder.

Noch ein paar Ausreden auf Lager Frau Merkel??
Sie sollten mal ein paar Wochen aktiv an einem Familienleben teil nehmen um zu erkennen daß sie sich mit ihren Flüchtlingen gerade zu lächerlich machen.

Lassen Sie es einfach Unsinn zu verbreiten!!
Kommentar ansehen
15.03.2016 17:02 Uhr von Blueangel146
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angela Merkel appelliert an Deutsche: Lernt eure neuen Herren kennen . So wird ein Schuh draus !!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach dem Amoklauf von München: Darum äußerte sich Angela Merkel erst so spät
Kanzlerin Angela Merkel äußert sich zu Amoklauf
Angela Merkel äußert sich noch nicht zu Amoklauf in München - Barack Obama schon


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?