11.03.16 14:56 Uhr
 141
 

Iranischer Abgeordneter: "Parlament ist kein Ort für Esel, Affen und Frauen"

Der iranische Politiker Nader Qazipour hat mit einer Aussage für Empörung gesorgt und einige seiner Parlamentskollegen wollen deshalb sogar gegen ihn klagen.

Der konservative Politiker sagte während eines Wahlkampfauftritts: "Das Parlament ist kein Ort für Esel und Fohlen, Affen und Frauen."

Die Szene wurde gefilmt und im Internet verbreitet, so dass Qazipour nun mit Konsequenzen rechnen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Ort, Abgeordneter, Esel
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Verfassungsreform gescheitert - kein Schwur mehr auf "das deutsche Volk"
Rassismus in England: Migrant soll Straßenbahn verlassen und zurück nach Afrika
Niederlande: "Nexit"-Vorstoß von Rechtspopulisten von Parlament abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 15:11 Uhr von michel29
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dort Esel und Affen nicht erwünscht sind-so frage ich mich was macht dieser Abgeordnete dort (es/er scheint eine Mischung aus beidem zu sein...)
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:49 Uhr von Biblio
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der Iran und der Irak sind nach wie vor gefährlich und man sollte diese beiden Kandidaten genau beobachten. Ich glaube an keine Öffnung des Irans gen Westen. Allenfalls ist es eine Finte, um sich Vertrauen zu erschleichen.
Kommentar ansehen
11.03.2016 16:45 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Biblio: Der völlig zerstückelte und am Boden liegende Irak ist nur eine Gefahr für sich selbst und alle, die sich freiwillig dahin begeben. Der Iran ist eine Gefahr für sein Volk, wenn man Männer an Kränen hochzieht, weil sie Männer lieben. Aber beide Staaten sind nicht in der Lage, eine echte Gefahr für die Welt zu bilden.
Kommentar ansehen
11.03.2016 18:31 Uhr von Phyra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kurz gesagt,kein platz fuer lebewesen mit denen er schonmal sex hatte.
Kommentar ansehen
12.03.2016 07:27 Uhr von michel29
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Faustschlag

Rechtschreibung..??!?!
Kommentar ansehen
12.03.2016 21:39 Uhr von Gothminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Iran in dieser Staatsform ist kein Ort für seine Bürger. Aber ich will nicht lästern. Hier in Deutschland sind ja auch nur Idioten und Zersetzer im Amt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Verfassungsreform gescheitert - kein Schwur mehr auf "das deutsche Volk"
Fußball-EM: Aktivisten entfernen aus Protest Deutschlandfahnen von Autos
Verschwörungstheoretiker fordern Querbalken über Strichcode: Lammsbräu gibt nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?