11.03.16 12:48 Uhr
 719
 

Fußball: Ex-Nationalspielerin möchte Trainerin bei den Männern sein

Ex-Nationalspielerin Inka Grings träumt davon, in Zukunft bei den Männern als Trainerin eingesetzt zu werden.

Derzeit trainiert sie im Frauen-Fußball die Mannschaft vom MSV Duisburg. Ihr wäre es auch egal, ob sie in der ersten, zweiten oder dritten Liga trainieren würde.

Allerdings sieht sie ihre Chancen realistisch: "Momentan ist es leider so, dass vor allem nach Geschlecht und nicht nach Leistung beurteilt wird".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Ex, Leistung, Geschlecht
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2016: Russisches Team darf doch teilnehmen
Higuain wechselt für Rekordablöse
Formel 1: Nico Rosberg holt die Pole in Ungarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 13:06 Uhr von Kaputt
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Männer werden eine weibliche Trainerin niemals akzpetieren. Vor allem dann nicht, wenn Spieler aus bestimmten Kulturkreisen in der Mannschaft sind.
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:13 Uhr von Biblio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Frau mehr kann als ein einfacher Spieler,
ist es möglich, von Männern als Trainerin akzeptiert zu werden.
Aber wenn sie auf männlicher als Mann tut, dann tschüss.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amokläufe und Anschläge: So spricht man mit seinem Kind darüber
Griechenland: Zahl der Flüchtlinge steigt an
Kiel: Nach Vergewaltigung eines Kindes blieb Mann frei - Zweites Kind vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?