11.03.16 12:48 Uhr
 737
 

Fußball: Ex-Nationalspielerin möchte Trainerin bei den Männern sein

Ex-Nationalspielerin Inka Grings träumt davon, in Zukunft bei den Männern als Trainerin eingesetzt zu werden.

Derzeit trainiert sie im Frauen-Fußball die Mannschaft vom MSV Duisburg. Ihr wäre es auch egal, ob sie in der ersten, zweiten oder dritten Liga trainieren würde.

Allerdings sieht sie ihre Chancen realistisch: "Momentan ist es leider so, dass vor allem nach Geschlecht und nicht nach Leistung beurteilt wird".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Ex, Leistung, Geschlecht
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 15:13 Uhr von Biblio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Frau mehr kann als ein einfacher Spieler,
ist es möglich, von Männern als Trainerin akzeptiert zu werden.
Aber wenn sie auf männlicher als Mann tut, dann tschüss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?