11.03.16 12:06 Uhr
 227
 

Kardinal Marx kritisiert Gewalt im Namen der Religion

Kardinal Marx kritisiert und verurteilt Menschen, die im Namen der Religion für Terror und Gewalt sorgen.

Er bezieht sich damit auf radikale Islamisten, die für Terroranschläge verantwortlich sind.

Bei einem Gottesdienst im Passauer Stephansdom teilte Marx mit, dass Christen sich fragen müssen, "was vom Glauben in die Gesellschaft eingebracht werden kann".


WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gewalt, Religion, Kardinal, Marx
Quelle: domradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 17:06 Uhr von Nasa01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na ? Brownie ?

Müllst schon alles zu ?
Gute Einführung !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?