11.03.16 11:12 Uhr
 2.436
 

Studie: Schnupfen oder Bauchweh - Fußreflexzonen-Massage hilft bei weinenden Babys

Viele Eltern haben ihre speziellen Tricks, wie sie ihre weinenden Babys wieder beruhigen können. Manche fahren dabei mit dem Baby im Auto "spazieren", andere streicheln den Bauch des Kindes.

Dass eine Fußreflexzonen-Massage beim Beruhigen hilfreicher sein kann, wurde nun in einer Studie der Universität of Portsmouth festgestellt.

So kann beispielsweise bei Schnupfen die Massage der Zehenspitzen das Kind sehr beruhigen. Dasselbe gilt bei Schmerzen, wenn das Baby seine ersten Zähne bekommt. Bei Bauchweh kann es helfen, wenn die Zone unter dem Fußballen massiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Massage, Schnupfen
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Tuberkulose-Alarm in Kita wegen Praktikant
Strafsteuer für Zuckerhaltige Getränke in Großbritannien
Für die Gesundheit ist bereits wenig Vollkorn ausreichend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2016 11:23 Uhr von PolatAlemdar
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Junge Eltern sollten sich die Quelle richtig lesen. Finde sie sehr informativ.
Kommentar ansehen
14.03.2016 18:51 Uhr von Laus_Leber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die Füsse eines Erwachsenen eigentlich den sitzenden Körper widerspiegeln sollen und Fussrexlexzonenmassagen damit dem ganzen Körper helfen können, ist es nicht erstaunlich, dass eine solche Massage auch bei kleinen Babys helfen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gehörloser Autofahrer von Polizist erschossen
Griechenland: 54.000 Flüchtlinge sitzen dort fest
Erding: Asylbewerber war verschwunden - Er ist wieder aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?